Schlafsack oder Decke fürs Baby?

12 Antworten

Ich kann allen hier nur den Rat geben, das Kind AUSCHLIEßLICH im Schlafsack schlafen zu lassen! Letzten Mittwoch ist ein Tagespflegekind in der Nacht erstickt weil es sich die Decke über den Kopf gezogen und sich darin eingewickelt hat. Jegliche Hilfe kam zu spät. Ein warmer Schlafsack im Winter und ein leichter im Sommer garantieren einen guten Schlaf und halten Den Kopf, und somit die Atemwege der Kleinen frei! Genau wie Kopfkissen oder Kuscheldecken, sowas braucht ein Kind zum Schlafen nicht!!

Das Gehirn der Kleinen ist noch nicht so weit ausgebildet das es den Körper in Alarmzustand versetzt wenn Sauerstoffmangel auftritt. Sie schlafen also ein, werden bewusstlos und wecken nie wieder auf. Soetwas passiert absolut leise. Kein Schreien oder Wimmern.

Sie war 8 Monate. R.I.P. Delilah Joan

ICh selbst habe für meine Kleine nie einen Schlafsack verwendet, auch wenn es sicherer sein soll. Oder kannst du es dir vorstellen, nur im Schlafsack zu siefen. Meine Kleine ist letzten Mai geboren. Es war meist sowiso sehr warm uns ich ahbe sie nur mit einem leichten Kopfkissenbezug zugedeckt und wenn es dazu zu kalt wurde, habe ich eine sehr leichte Babydecke verwendet. Seit dem Tag, an dem sie sich auf den Bauch drehen konnte schläft sie nur noch so und seidem auch viel besser. Mach es so, wie du dich dabei am wohlsten fühlst.

Meine Hebamme hat damals gesagt das es heute garnicht mehr möglich ist unter einer Bettdecke zu ersticken da die Decken heute viel Luftdurchlässiger hergestellt werden. Ich habe meiner Tochter mal einen Schlafsack angezogen und mal nur mit Decke. Beides ist gut. Schlafsack ist natürlich besser da sie sich später nicht freistramplen können was sie ja als Säugling eh nicht machen, da sie sich kaum bewegen. Aber ich habe meine Tochter auch schon unter der Decke liegen gehabt und sie lebt heute noch, was wohl ein beweis dafür ist das Decke kein Problem ist.

Was möchtest Du wissen?