Schimmelsporen in Wäsche oder Waschmaschine?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wusstest du, dass du gerade jetzt in diesem Moment Schimmelsporen einatmest? Bevor du jetzt Panik bekommst: das hat nichts mit dem vergammelten Brötchen oder den Socken zu tun. Diese Schimmelsporen atmet man immer ein, denn sie sind immer da.

Der Grund, warum das Brötchen zu schimmeln anfangen konnte, liegt ja gerade in der Tatsache begründet, dass überall diese Sporen rumfliegen und sich auf alles niedersetzen können.

Daher musst du keine Angst haben, dass irgendetwas passiert. Deine Waschmaschine wird schon nicht zuschimmeln, dafür bestehen Waschmaschinen einfach zu selten aus organischem Material, welches der Schimmel braucht, um wachsen zu können.

Also: keep cool and don't panic. ;-)

Mach mal einen Test und stecke ein paar getragene Socken nach dem ausziehen in eine Plastiktüte. Dann ein oder zwei Tage liegen lassen. Da leben die auch, wenn nichts vom Bäcker dabei war ;-)

Wenn Du sichergehen willst, es gibt im Regal mit den Waschmitteln Spülmittel mit desinfektionierenden Eigenschaften, z.B. Sagrotan. Die kannst Du einfach in die Kammer für den Weichspüler geben (Dosierung beachten). Die helfen auch gegen Schimmelsporen (steht normalerweise auf der Flasche drauf).

also meine getragenen socken werden selbst nach mehreren tagen nicht zum leben erweckt. andreas, wie machen deine das ?

1

Du kannst sie ja einfach mal leer im Kochprogramm laufen lassen oder einen Hygienespüler durchjagen, wenn du dich dann wohler fühlst. Ich denke aber nicht, dass ein verschimmeltes Plätzchen deine Waschmaschine kontaminiert hat.

Was möchtest Du wissen?