schimmel hinter einem kleiderschrank verhindern

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der vorgeschlagene Abstand ist ok. Im Sockel des Schrankes würde ich, wenn möglich, ein richtiges Lüftungsgitter einbauen. Dann noch richtig heizen und lüften und alles soltte gut sein. Aber Luftzirkulation ist nur eine Sache. Durch den Schrank kommt aber auch viel weniger Wärme an die Wand hinter dem Schrank. Bei zu kalter Wandoberfläche kann es dann trotz Lüftung zu vermehrter Kondensation und demzufolge zu Schimmelbildung kommen. Dagegen empfiehlt sich das Verlegen eines el. Heizkabels. Kostengünstig in der Anschaffung und im Verbrauch. Am besten an einen Thermostaten anschließen, dessen Temperaturfühler im kältesten Punkt der Wand steckt. Wenn nun eine bestimmte Temperatur unterschritten wird, fängt das Kabel an mit Heizen und erwärmt die Wand. Angst vor Überhitzung braucht man nicht zu haben, es hat einen Überhitzungsschutz. Das Kabel bei 2,5m Länge verbraucht übrigens weniger als eine normale Glühlampe. Kabel gibts bei CONRAD Mehr Infos vielleicht unter www.schimmelberatung-hannover.de

Bei mir war er Gast - der Schimmel! Ich sah plötzlich oben am Schrankende an der Wand etwas Dunkeles... Bei genauer Betrachtung: Stockflecken! Wir räumten den 3 m breiten Wäscheschrank, der an einer Kelleraußenwand steht, komplett aus und zogen ihn von der Wand. Alptraum .... zu 90 % schwarze Wand. Die Rückwände des Schrankes kamen sofort auf den Müll. Mit Schimmel-Entferner Wand eingesprüht und Tapeten abgezogen, dann noch mal besprüht und feucht abgewaschen, einige Tage trocknen lassen, neu tapeziert - und den Schrank wieder aufgestellt - allerdings mit 5 cm Abstand zur Wand! Das war vor 9 Jahren, seitdem absolut nichts mehr.
Interessant war nur, daß es in dem Kellerraum nie nach Keller oder muffig roch. Auch die Wäsche in dem Schrank nicht. Erst als wir den Schrank von der Wand abgeschoben hatten, roch es widerlich. Hoffentlich muß ich das nie wieder erleben!

hi, wurde alles schon geschrieben was wichtig ist, aber es spielt auch ne rolle ob es ne aussenwand ist. bei ner innenwand ist die gefahr geringer, dass sich schimmel etc bildet.

Deine Bedenken sind schon verständlich. Durch einen großen Schrank, der fast die gesamte Wand in Anspruch nimmt, kommt es zu einer "Innendämmung" einer Wand, die nicht so ganz fachgerecht ist. Daher immer Abstand halten, wie gehabt. Du hast Dir sicher den Schrank schon ausgesucht, aber hier ein Tipp: Habe auch einen "Kleiderschrank" über die gesamte Wand hinweg, jedoch hat der keine Rückenwand, sondern nur Innenteile zum Hängen, Legen und Lamellentüren vorne. Die Raumwand bleibt sichtbar. Denn: Eigentlich braucht man gar keine Schrankwand hinten. Natürlich mag auch ich schöne Schränke, z.B. der Alpen etc., und niemand ist dazu gezwungen Altes und Schönes zu verbannen und Stilbrucht zu begehen. Will man aber eben über die gesamte Raumwand einen Schrank an einer Außenwand so ist das eine Alternative. Die Wand ist so immer kontrollierbar.

Wenn die Dämmung der Aussenwand in Ordnung ist, dann reichen ein paar Zentimeter Luft hinter dem Schrank. Meistens kann man den Schrank ja wg. der Fußleisten ja eh nicht bündig stellen.

Was möchtest Du wissen?