Schildkröte versucht auszubrechen.

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn die Kröte an der Wand lang rennt oder hochkrabbeln will, dann ist das ein Zeichen, dass es ihr drinne nicht gefällt. Den Geruch des Weibchens halte ich nicht für maßgeblich, denn der Geruch ist ja drin und nicht draußen.

Sieh zu, dass das Gehege etwas strukturiert wird. Durch Steine, Stauden und Äste soll sie Kurven laufen müssen und nicht überall weit gerade aus sehen können.

Das Frühbeet hat den Sinn, es dieses sich auch bei kühleren Temperaturen schnell aufwärmt. Die notwendige Temperatur von 35°C ist aber auch da schwer zu erreichen. Deshalb macht man da einen Strahler rein, der bei kühlerem Wetter vor- und nachmittags ein paar Stunden an ist, damit sich die Schildkröte auf Betriebstemperatur (auch zum Verdauen) bringen kann.

o.O

Woran ist die andere Schildkröte denn gestorben? Unter Umständen ist eine keine sehr gute Idee, da eine neue Schildkröte reinzusetzen. Auch bei Reptilien gibt es übertragbare Krankheiten.

Wenn sie immer an der Wand lang läuft, ist das ein typisches Anzeichen für so genannten Hospitalismus. Daran leiden in Gefangenschaft gehaltene Tiere sehr häufig, weil sie auf eigentlich zu kleinem Raum leben müssen.

Deine Haltung ist momentan nicht gut. Eine Spanplatte ist kein geeigneter Untergrund für eine Schildkröte. Am besten wäre es, sie könnte raus in die Sonne. Das Frühbeet ist dazu da, damit die Schildkröten sich nach dem Fressen auf ihre "Verdauungstemperatur" von 37 Grad aufheizen können. Ansonsten macht es ihnen auch nichts, wenn es draußen mal etwas kühler ist. Nachts ist das sogar gut für sie. Das mit dem erst ab 20 Grad rausdürfen ist totaler Quatsch.

Was möchtest Du wissen?