Scan to ftp mit Brother MFC5890 und FritzBox

2 Antworten

Profilname klingt nach einem beliebigen Freitext.

Host-Adresse - hier gehört die IP deiner Fritz!Box rein

Benutzername + PW : Das hast du in der Benutzerverwaltung deiner Fritz!Box selbst festgelegt :-) Vergiss nicht, dem User dort auch Schreibrechte zu verpassen.

Passivmodus: brauchst du im LAN nicht.

Portnummer: Müsste auch bei den Standard-Einstellungen verbleiben (Port 21, wenn ich nicht irre)

Btw. bitte die Protokolle NAS und FTP nicht durcheinander bringen - das ist nicht dasselbe!

Darüber hinaus: Probier doch deinen FTP-User mal mit dem Browser oder WinSCP aus, damit siehst du, ob du zumindest in der Fritz!Box alles richtig eingerichtet hast.

Also wenn ich dass richtig rausgelesen habe dann ist NAS und ftp nicht dass gleiche ? Ist mein Fritz.nas Speicher kein einfacher ftp Server ?

Muss ich bei Benutzername und Kennwort die Login Daten nehmen für den Fritz Fernzugang ?

0

Im Handbuch ab Seite 152 (https://avm.de/fileadmin/user_upload/DE/Handbuecher/FRITZ_Box/Handbuch_FRITZ_Box_7490.pdf) siehst du, wie du das Ganze einrichtest. Wichtig zu wissen, ist, dass du mit dem FTP-Protokoll zugreifst, also in deinem Scanner vermutlich einfach "fritz.box" als Adresse eingeben. Sollte das nicht funktionieren, dann würde ich die IP-Adresse der FritzBox nehmen (normalerweise 192.168.178.1), damit sollte es auf jeden Fall funktionieren.

Was möchtest Du wissen?