Sächisches Essen auf sächsisch?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Typisch sächsisch sind:   "Quarkkeulchen" - eine süße Speise aus Pellkartoffel, Quark, Mehl usw. dann in Fett ausgebacken. Dazu Apfelmus. - "Gallertschüssel" eine Art Bauernsülze, dazu Bratkartoffeln. - "Dresdner"- und "Freiberger" Eierschecke. Total unterschiedlich und total lecker. - "Flecke" ("Kutteln") süß - sauer, aus Innereien (Pansen ...) Nicht Jedermanns Sache (!!!)  -  Am Besten Du googelst mal - Guten Appetit  

Breuler = gegrilltes Hähnchen; Christstoll'n mit "echter Budder"...grins


Stellwerk 02.07.2017, 17:16

Witzigerweise haben die Finnen das Wort Breuler übernommen. Brathähnchen heißt dort "broileri"

1

hackus und hiesgen....eine erfindung meines vaters:-)))..haben wir als kinder geliebt

ilovedialect 02.07.2017, 16:49

Hört sich toll an! Danke für den Kommentar :-)

0

griegeniffte = grüne klösse , schwammespalten = pilzsuppe , schnelzer = kleine runde kartoffel mit pilzen und speck , beeschnitz = brotscheibe auf dem ofen ( richtiger ofen ) geröstet und mit butter und slz gegessen , beste wo gibt


ilovedialect 02.07.2017, 16:44

Toll, super ausführlich, danke!

0

Eierschecke. Soljanka, Breuler.

tote oma  :-)

ilovedialect 02.07.2017, 17:40

Klingt... interessant ;-) ...danke für den Kommentar!

0

Gurkenmatsch mit Spiegelei

ilovedialect 02.07.2017, 22:10

Dieser Gurkenmatsch scheint wirklich ein Renner zu sein! Danke für den Beitrag! :-)

1
Omnivore14 02.07.2017, 22:18
@ilovedialect

Bitte bitte.

Ja naja....Wir Saggsn essen gerne mal so arme Leute essen.

D.h. Gurkenmatsch, Soljanka, Pellkartoffeln mit Quark oder Leberwurst. Oder Pellkartoffeln in Milch (mit etwas Zwiebel, Gewürzgurke, Pfeffer).

In meiner Kindheit gab es auch gerne mal Bratschnitte. SChnitte auf den Ofen, Butter und Salz. War voll der Renner ^^

Auch unser (schlesischer) Kartoffelsalat ist etwas anders, als es beispielsweise die Bayern es machen.

Fettbemmen, Mettbrötchen ist auch sehr beliebt.

Oder kennst du Kartoffelsuppe mit Wiener? Ist ein beliebter Eintopf.

Und falls noch irgendwie Fleisch von was übrig ist: Ab in die Pfanne, Zwiebeln, Senf (Bautzner natürlich!!!), Ketschuup und Paprikapulver dazu und dann wird Feuerfleisch gemacht.

Ich mag solch arme-Leute essen sehr gerne. Ist teilweise schnell gemacht, schmeckt super und ist gesund.

PS: Wenn ich dich noch abschrecken darf: Bei uns gibts auch Karnickelkopf süß/sauer. Ist aber auch nicht jedermanns Sache ^^

0

Das sächische Wort für einen Freund, wie heißt es genau? Hier waren so viele tolle Beiträge, deshalb dachte ich, frage ich das gleich nochmal bei den Sächisch-Spezialisten nach.

Omnivore14 03.07.2017, 00:03

Extra Wort dafür? Kennsch net....mag sein, dass das in einigen Gebieten dafür ein Wort gibt. In Sachsen gibts ja nicht nur ein Dialekt. Von Bautzen, über Dresden, übers Erzgebirge, nach Leipzig und Bitterfeld existieren überall verschiedene Mundarten. Am schlimmsten find ich Erzgebirgisch. Am lachhafsten ist der Dialekt in Bitterfeld und Umgebung.

Aber wie man auf Sächsisch einen Freund bezeichnet außer "Kumpel", wäre mir nicht bekannt

0

Was möchtest Du wissen?