Rumänisch oder italienisch leichter zu lernen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Moinsen!

Rumänisch kann ich nicht beurteilen...

Italienisch habe ich auch mal gelernt (etwa 3,5 Jahre überwiegend autodidaktisch)... Ich finde es von der Aussprache her sehr einfach, da man bis auf eine kleine Zahl von Ausnahmen alles aussprechen kann, wie man es schreibt.

Vokabular kann man sich teilweise übers Franzöische herleiten (Latein wäre da zwar besser, aber so gehts auch).

Grammatik würde ich behaupten ist einfacher als die der französischen Sprache, wenngleich ich die Zeitformen im Italienischen teilweise was strange finde - also die Formen, nicht die Nutzung...

Ich habe schon ein paar romanische Sprachen kennen gelernt (Französisch, Itlaienisch, Spanisch und Latein) und meiner Meinung nach ist italienisch von den vieren die Einfachste... is aber wie so vieles Ansichtssache, daher folge ruhig dem Rat von @latricolore und höre dir beide an....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir bereiten im Rumänischen vor allem die vielen unregelmäßigen Verben Schwierigkeiten. Mit der Aussprache habe ich hingegen keine Schwierigkeiten, obwohl es einige ungewohnte Laute gibt. Es ist wohl individuell verschieden, ob man Italienisch oder Rumänisch leichter lernt. Ich würde es einfach ein wenig probieren.l

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde italienisch leichter. Die Ausprache ist klar. 

Rumänisch ist meiner Meinung nach schwerer zu lernen. Da gibt es zum Beispiel ein "i" am Wortende, dass nur angedeutet gesprochen wird. Meine Zunge hat das nicht hingekommen. 

Aber beide Sprachen sind interessant. Schnupper einfach mal in beide rein (Videos gibt es genug auf Youtube) und entscheide dann. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rumänisch ist viel schwerer als italienisch auch von der Aussprache her wenn man aber damit aufwächst hat man kein Problem . Kannst du franz. würde ich dir italienisch vorschlagen und wenn du latein hättest rumänisch . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es sind zwar beide romanische Sprachen, aber im Gegensatz zu Italienisch (und zu den anderen romanischen Sprachen) ist im Rumänischen das dritte Geschlecht (Neutrum) erhalten geblieben, ebenso wie die Deklination.

Daher gibt es dort also ein wenig mehr zu lernen.

Ich würde mir aber beide anhören, wenn du überlegst, eine von ihnen zu lernen. Denn der Klang muss dir ja auch gefallen, wenn du sie sprechen möchtest. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die rumänische Deklinationen sind lästig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beide sind schöne Sprachen und schöne Länder.

Beide sind auch dem Lateinischen am ähnlichsten von den romanischen Sprachen (Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Rumänisch, Spanisch), was auch die Aussprache betrifft. Ich bin Rumänin und kann auch Italienisch gut sprechen und wenn ich beide Sprachen vergleiche, hat Rumänisch eine komplexere Grammatik insgesamt.

Aber beide Sprachen haben einen schönen Klang!

Zudem ist Rumänisch die zweitmeistgesprochenste Sprache bei Microsoft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?