Robuste Pferderassen

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

ZU den sogenannten Robustrassen gehören alle Nordpferdetypen - Isländer, Norweger (Fjord), Haflinger, Irish Tinker usw. doch auch bei allen anderen Rassen gibt es viele robuste Vertreter (einen Araber, ein Englisches Vollblut und ebenso ein sportgerittenes edles Warmblut können in sogenannter Robusthaltung leben und es tut ihnen gut). Ebenso gibt es bei den Robustrassen leider auch solche, die oft was haben. Pferde sind einfach individuelle Persönlichkeiten. Was Deine Nachricht angeht: ...es sollte eine Rasse sein die nicht allzu krank wird... Hhmm... bei artgerechter Haltung und Fütterung, also gut durchdachtem Offenstall oder zur Not auch Box mit täglichem ganztägigem Auslauf (bei jedem Wetter)in der Herde sowie angepasster Fütterung sollten die meisten Pferde gesund bleiben - eine Garantie hast Du aber nie. Je besser Du den artspezifischen Ansprüchen eines Pferdes nach Sozialen Kontakten, Bewegung (nicht nur unter dem Sattel), viel Tageslicht und Frischluft nachkommst, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit das es gesund bleibt.

Auf jeden Fall Isländer. Sie können sich perfekt den Unständen anpassen und sind "pflegeleicht". Der einzige Nachteil ist das Isländer zum Beispiel Schmerzen meist erst zeigen wenn es zu spät ist.

ich schliesse mich meinen vorpostern an: wenn die haltungsbedingungen stimmen, das futter hochwertig ist und die tiere selbst gesund sind kann man alle pferde (auch araber, friesen, warmblüter und sogar diese miniature horses) im offenstall halten. die herde muss aber intakt sein und die fläche groß genug, dass die pferde sich nicht nur bewegen sondern auch mal aus dem weg gehen können. eng eingezäunte flächen wo die tiere bei "missverständnissen" usw sich nicht aus dem weg gehen können versauen das herdenklima und machen die tiere psychisch krank. unsere haflinger stehen zu dritt, der unterstand misst 12x12 meter und der paddock misst ca 16x30 meter und ist in sand - und betonflächen aufgeteilt und jederzeit (z.b. wenn ein tier mal krank ist oder so) abteilbar. haben leider keinen eigenen reitplatz oder longierzirkel, dafür ein tolles ausreitgelände und eine reithalle in der nähe. zahlen 30€ mitgliedschaft im monat und dann kann ich 2-3 mal die woche in der halle longieren und dressurübungen reiten wenn ich möchte.

shettys, hafis, tinker, fjordis und welsh ponys sind natürlich die beliebtesten "outdoor" rassen, aber wie gesagt auch andere rassen kommen damit klar (meine freundin hat einen araber und zwei westfalen und die stehen auch OHNE decken usw im offenstall, kriegen nur nach der arbeit ne abschwitzdecke drauf, sonst nix und es klappt bestens).

Tschechische Huzulen, Vollblutaraber (alte Blutlinien, nicht überzüchtet, meine sind noch nie ernsthaft krank gewesen und wir haben eine 29 Jährige stehen die mehr als nur topfit ist), American Paint Horse (sie haben bei -25° diesen Winter - wie meine AV übrigens auch - draußen gestanden), Tinker (aber unbedingt reinrassige), Haflinger, Island Pferde.

Ein Pferderasse, die NIE krank wird gibt es nicht!!! Du kannst du artgerechte Haltung, Fütterung und gesundheitliche Vorsorge viel dazu beitragen, dass dein Pferd gesund lebt, aber einen Freifahrtschein gibt es leider nicht. Jedes Pferd kann sich verletzen, eine Kolik durch z.B. falsches Futter bekommen, ...

Ich kann dir aber neben Haflinger und Norweger vor allem die Huzulen empfehlen (haben einen Huzulen-WB-Mix, s. Foto; den haut so schnell nix um, ist sehr ausgeglichen und immer gut aufgelegt. Bei den Moderassen wie Tinker, Isländer, muss mansehr genau aufpassen, dass man nicht ein Tier aus einer Massenzucht erhält. Die sind dann doch eher anfällig.

3-jährig auf seinem ersten Orientierungsritt - (Pferde, Rasse)

Welsh cob, basuto pony, konik, haflinger, fell pony, highland pony, lundy pony, new forest pony, fjordi, brumby, don-pferd, apaloosa, cleveland bay, und noch die meisten warm und kaltblüter die können einiges ab ;)

wir haben ein merens mix die rasse merens kommt aus dem gebierge und ist sehr sehr robust...schau mal nach www.menrens.de -die rasse kommt aus frankreich gemixt wurde diese rasse mit araber

Irish Tinker , habe noch nie eine robustere Rasse gesehen, haben selber einen (schon den zweiten) , brauchen nie Hufeisen, sehr wesensstark

Je höher ein Pferd im "Blut" steht, desto schwieriger die Fütterung. Schwere Pferdetypen, Kaltis und Ponyrassen sind recht leichtfuttrig. Robust kannst Du jedes Pferd halten, solange die Halungsbedingungen artgerecht sind. das heißt- trockener Unterstand, Trockener Boden zum Ausruhen, ausreichend Wiese oder Auslauf, genügend Rauhfutter , frei zugängliche Tränke.

Wenn die Haltungsbedingungen stimmen, kann jede Pferderasse robust gehalten werden. Nur mit der ogenannten "Leichtfuttrigkeit2 gibt es typbedingt Unterschiede.

Isländer,fjordi,shire horse, belgier,haflinger,tinker aber es gibt noch viel mehr!

Haflinger,Fjordpferde,Isländer,(verschiedene arten) Tinker... hmm.. mehr fällt mir jetzt nicht ein...(habe jetzt en bild von meinem lieblingshafi....und ein bild von einer tinkerstute aus unserem stall...)

Connemara pony ist robust aber auch einsetzbar im Springsport und in der dressur

Hafi tinker,shire horse. Shire horses liebe ich weil sie groß,zutraulich,meist auch schön.Man nennt sie ja immerhin auch Sanfte Riesen!! ^-^

Irish Tinker, Hafflinger norweger

Friesen wurden ( glaube ich ) noch nicht genannt?

also , wollet auch eigentlich einen Friesen (habe jetzt einen Kaltblüter) , auf den Pferdemessen hörte ich , daß der Friese ein"dünnhätiger" Typ sein soll, der eher etwas leicht auf anderes Futter , andere Bezugspersonen, reagiert. Habe selber einen "unverkäuflichen" in Augenschein genommen , der total durch den Wind war ... und das nach nur einem Stallumzug

0

Norwegische Fjordpferde

ok dankeschonmal, es sollte eine Rasse sein die nicht allzu krank wird.

Was meinst Du damit?

0

TINKER SIND ROBUST ;)

Isländer,norweger,haffis,tinker,tinker pony..

Was möchtest Du wissen?