Robin- Robin's Warum gibt's so viele aber nur einen Bat's?

5 Antworten

Ich sehe bei den Robins auch eher die Charakter-Entwicklung als bei Batman selbst - wie hier ja auch schon jemand geschrieben hat. Sein beliebter Sidekick wurde also nicht wild und grundlos getauscht, sondern immer mit (einigermaßen) nachvollziehbarem Hintergrund.

Nr. 1) Robert "Dick" Grayson fühlte sich irgendwann seiner Rolle als jugendlicher Sidekick entwachsen und nahm eine neue Superhelden-Identität als Nightwing an. Eine Zeit lang war er dann der Beschützer von Blüdhaven, einer Nachbarstadt von Gotham.

Nr. 2) Jason Todd war Dicks Nachfolger, wurde aber vom Joker getötet *.

Nr. 3) Tim Drake hat dann Jason als Robin abgelöst.

Als dann Nr. 4) Damian Wayne auftauchte, gab es zwei Robbins gleichzeitig. So nannte sich Tim dann Red Robin und Damian war "nur" Robin.

Irgendwann war auch mal Stephanie Brown, Tochter des Bat-Schurken Cluemaster, kurzzeitig Robin (Nr 4). **

Später kam dann noch Duke Thomas dazu. Dieser beschloss, zusammen mit Batman, die Robin-Tradition zu brechen und war als "The Signal" aktiv.

* Jason wurde später wiederbelebt und ist seit dem als harter Hund und Anti-Held Red Hood unterwegs.

** Stephanie war irgendwie zu rebellische und zu bockig für das Robin-Cape. Sie agiert mittlerweile als Spoiler in Gotham.

Alles klar soweit :-)? Viel Spaß beim Lesen!

Besten Dank das ist ja heftig verwirrend aber gut nachvollziehbar am ende 1000 dank.

0
@DasElend555666

Ja, das hat er hier vollkommen richtig aufgeführt. Nebenbei gab es im Laufe der Zeit auch verschiedene Batgirls :D das wäre wohl ein nächstes Thema

0
@castoff

Haha, ja. Die Robbins kriege ich noch so zusammen, aber bei den Ladies müsste ich dann auch eine Suchmaschine bemühen :-).

0

Also zunächst einmal heißt die Comicserie "Batman". Man könnte sie ja wohl kaum so nennen wenn kein Batman mehr darin vorkäme :D das ist ein Prinzip was wohl nur bei The Legend of Zelda funktioniert...

Dass die Robins immer wieder wechseln, das hat zum einem etwas mit der Kontinuität zu tun. Die Robins werden eben älter und dann eigenständiger. Zum anderen hat es auch mit den Lesern zu tun.

Der erste Robin, Dick Grayson, verließ Batman und wurde zu Nightwing. Man wollte Batman aber weiterhin einen Partner geben. Er wurde dann ersetzt durch Jason Todd. In den Pre Crisis Comics war dieser mit Dick Grayson fast identisch. In den Post Crisis Geschichten hingegen, bekam er eine düstere Hintergrundgeschichte und einen harten, rebellischen Charackter. Das gefiel einigen Fans nicht und nach einem Publikumsvoting wurde Jason dann offiziell vom Joker getötet. Später wurde er dann vom nächsten Robin, Tim Drake, ersetzt, dieser später wiederum von Stephanie Brown, Damian Wayne und so weiter.

Du kannst "Robin" also eher als einen Titel ansehen und nicht als eine Person. Einen Titel für Batmans Sidekick.

Batman selber musste seinen Titel eben nicht verändern.

Interessant ist aber, dass man ja wirklich schon mit einer neuen Identität für Batman herumexperimentierte. Während der "Knightfall" Geschichte versuchte man Bruce Wayne zu ersetzen. In dieser Geschichte hat Bane Batmans Rückgrat gebrochen, wodurch er an einen Rollstuhl gebunden war. In dieser Zeit gab Bruce den Batman Titel an einen Mann namen Jean-Paul Valley weiter. Auch bekannt als "Azrael".

Azrael verhielt sich anders als Bruce, er war brutaler und psychisch labil. Die Autoren sahen dies als einen Test. Sie wollten schauen wie ein fieserer Anti Held beim Publikum ankommen würde. So ein Held wie der Punisher oder Spawn. Am Ende wollten die Fans aber Bruce Wayne zurück und so holte er sich seinen Titel schließlich auch wieder.

Bruce wurde außerdem auch schon mehrere Male von Dick Grayson ersetzt. Er übernahm auch die Rolle von Batman, als alle dachten dass Bruce tot sei. Sowohl Tim, als auch Jason, sowie auch Damian, ja sogar Bane und Jim Gordon traten alle schon selbst als Batman auf. Und dann gibt es da natürlich noch Terry McGinnis, Batmans Nachfolger in der fernen Zukunft.

Also kurzum, Batman bleibt Batman weil die Leute ihn mögen.

Es gibt mehrer Batman im Canon von Batman. (Keine one time stories oder Paralleluniversen)

Dick Grayson ist dabei der bekanntest, dieser verkörpert den dunklen Rächer in dem Story Arc "Batman R.I.P" oder auch Azrael während "Knightfall".

Weil er halt die Assistenten wie sein Hemd wechselt. Er ist der Reiche der bezahlt. Die Robins haben kein Recht

1 Es gibt mehrer Robins weil die sich weiter entwickeln nicht wie batman der immer der selbe mensch bleibt! Auch starb ja schon einer !

Der erste Robin wurde zu Nightwing!

Der 2 te wurde Ern mordet!

Der 3te wurde zur red rob und danach zu red Robin der eigentlich nichts mehr mit batm,an zu tun hat der er wurde ermordet und dan wurde er durch ras al ghul wiederbelebt danach hat er die kriminellen aufgemischt und auch getötet!

Der 4te ist Bartmanns Sohn Daimain und auch der wurde wohl ermordet!

Es gab nicht nur einen batman es gab mindestesn noch 1 anderen ! Wen man batman der zukunft wegläst mit ihm wären das Dan 3! Batmans!

Auch starb ja schon einer
Der 2 te wurde Ern mordet!

Frage bitte  Ra's al Ghul noch mal

Und es sind 5, weil  Stephanie Brown auch mal Robin war.

1
@BANSPIDAKI

Ich habe nicht alle Comics gelesen seit 66! Deswegen wirst du wohl recht haben ! Aber in One million gibt es sowas ein Robot bat man wie ein Roboter robin! (zieht sich durch alles sereine auch der damaliegn jla)

0

du hast beim dritten einiges durcheinander gebracht

0
@castoff

Ja kann sein ich meinte den kriminellen den bat man zu Robin machte weil Two face den Vater ermordet hatte!

Im Comic der dunkele Ritters ist Robin sogar ein Mädchen der doppel Anime nent sich aber anders!

0

Was möchtest Du wissen?