Religion ändern - Wie&Wo?

7 Antworten

An cameronjolie: Tut mir leid das so sagen zu müssen, aber ich habe selten eine dümmere Aussage bezüglich einer konfessionsänderung gelesen. Du bist Muslima. Du willst das ändern, weil du " Deutschland um dich herum hast"? Weil " deine Freunde und Verwandte Christen" sind?! Weil du " nach Amerika willst und dort ja viele Christen leben"? Ich kann das garnicht Glauben das man soviel Unwissenheit auch noch offen zugibt. Wie kannst du zu einer Religion wechseln ohne die Grundaussagen und Prinzipien deiner eigenen zu kennen? Geschweige denn zu wissen worum es bei der anderen geht. Kennst du den Unterschied, den größten entscheidenden Unterschied zwischen dem Islam und dem Christentum? Bitte tu dir selbst den Gefallen und mach das nicht bzw informier dich bitte 10 mal bevor du diesen, wie ich es finde, Fehler machst. Jedem das seine, aber deine Argumentation bzw deine nicht vorhandenen Argumente bei einem so wichtigen Thema machen mich einfach nur sprachlos!

Hier in Deutschland kannst Du Deinen Glauben wechseln, -Religionsfreiheit. Wenn Du einer anderen "Kirche" beitreten willst, solltest Du schon etwas über die Ziele etc. wissen, das vermittelt Dir dann der Pfarrer. Wenn Du Moslem bist, kannst Du nicht da raus, Hindu kannst Du auch nicht werden. Den Kirchenaustritt erklärst Du beim Amtsgericht unter Vorlage Deines Personalausweises. Weitere Infos roll diese Seite nach unten, ähnliche Fragen wurden schon gestellt.

Mit 14 bist Du religionsmündig und Du kannst Deine Konfession wchseln. Der Kirchenaustritt wird bei der Stadt erklärt. Solange bis Du 18 bist benötigst Du aber zusätzlich noch die Unterschrift der Erziehungberechtigten.

Weiterhin solltest Du nicht leichtfertig die Konfession wechseln, und Dich genauestens informieren auf was Du Dich da einläßt. Es gibt "Religionen" die tatsächlich keine sind und nichts alsProbleme bereiten. Zusätzlich kann das sogar Dein gesellschaftlicher Abstieg bedeuten.

da gibts keine rechtlichen Vorschriften, außer bei einem Austritt aus der Kirche, ist deine Religion Privatsache.

Stimmt nicht ganz! Wenn du beispielsweise aus der Kirche austrittst, mußt du zum Amtsgericht. Das Einwohnermeldeamt hat damit überhaupt nichts zu tun!

stimmt auch nicht, das ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Aber das Einwohnermeldeamt ist falsch, das wäre dann eher das Standesamt. Wegen der neuen Konfession sprichst du am Besten mit dem Pfarrer der für deine Gemeinde zuständig ist. Der freut sich sicher.

Was möchtest Du wissen?