Reift Whisky in der Flassche?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallo,

Bei der Reifung nimmt der Whisky Geschmacks- und Aromastoffe aus der Fasswand, zum beispiel vanille und caramelnoten durch den im holz enthaltenen und durch das aubrennen der fässer caramelisierten holzzucker, auf. gleichzeitig entweicht flüssigkeit durch die fasswnd (1,5-3% pro Jahr), der sogenannte Angel's share. Da in der Regel mehr Alkohol als Wasserverdampft sinkt meistens der Alkoholgehalt im Fass, in wenigen ausnahmefllen, je nach klima, temperatur, ort im lagerhaus,... kann es aber auch mal andersherum sein. Die Reifung ist ein sehr kompleker vorgang.

Glas gibt, im gegensatz zu holz keine aromen an den whisky ab, und ist zudem so dicht, dass höchstens noch durch den korken etwas entweichen könnte, was aber wenn überhaupt sehr gering ist. Somit reift der Whisky in der Flasche nicht weiter. Jedoch kann es durch den kontakt mit der luft in der flasche zu leichten Geschmacksveränderungen kommen (ich persönlich habe das noch nicht feststellen können). Daher füllen manche Whiskytrinker ihre offenen flaschen mit Glaskugeln auf um den füllstan wieder anzuheben und die oberflche die an der luft ist wieder zu verklienern.

Einer sehr negative Geshmacksveränderung in der Flasche kann dadurch entstehen wenn der korken korkt, und diesen geschmack an den whisky abgibt, ist mir aber zum glück auch noch nicht passiert.

viele grüße

Alkoholische Getränke mit hohem Alkoholanteil reifen in Glasflaschen leider nicht mehr. Sie nehmen lediglich an Qualität ab, so fern der Verschluss nicht für eine derart lange Lagerzeit gedacht ist.

Ich war in der Jack Daniels Destillery und dort lagert der komplette Whisky in Faessern. Einmal durch so ne Lagerhalle durchlaufen und du bist allein vom einatmen betrunken (genial). Er veraendert aber in der Flasche seinen Geschmack nicht mehr.

Jim Beam als Geldanlage? Vergiss es, da ist vermutlich die Inflation höher als die erhoffte Wertsteigerung. Whisky erhält den Geschmack durch die Ausgangsprodukte, den Herstellungsprozess und zum überwiegenden Teil durch die Lagerung im Fass. In die Flasche kommt er, wenn er als "fertig" eingestuft wird. http://meinwhisky.com/whiskyherstellung/

er aromatisiert sich etwas(wird schwerer) im Geschmack,aber trinken würde ich den erst in noch mal 20 Jahren(oder dann verkaufen!!!!).

was is sowas dann wert?

0
@Jaegermeifter

das ist eine falsche Aussage. Der wird nicht "schwerer" und in 20 Jahren ist es immer noch ein max 3-jähriger Jim Beam der durch jede Flasche aus dem Supermarkt ersetzbar ist. 

0

Was möchtest Du wissen?