reicht 1 Woche lernen für Mathe aus?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo PeterDede,

normalerweise lernt man in dem Moment, wo man eine neue Sache bekommen hat, und übt sie dann. In dem Fall reicht eine Woche gezielte Arbeitsvorbereitung aus.

Gehörst zu aber zu denen - die soll es geben -  , die erst anfangen zu lernen, wenn eine Arbeit ansteht, dann reicht das nicht aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann doch hier wirklich keiner wissen, wenn auch nicht klar ist, um was für einenStoff es geht und wie gut du damit im allgemeinen klarkommst.

Ich möchte dir aber trotzdem einen wichtigen Tipp geben: gerade wenn du nicht weißt, wie lange du brauchst, dann fang doch gleich mal mit der Arbeit an, damit du abschätzen kannst, was noch fehlt. Dann wirst du auch sehen, wieviel Zeit dir noch für andere Aktivitäten bleibt.

Alte Weisheit:  "Erst die Arbeit, dann das Vergnügen", oder: "Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen !"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du den Stoff beherscht und deine Hausaufgaben problemlos erledigen konntest, dann sollte eine Woche reichen. Wenn das nicht der Fall ist, setz dich auf jede Tag 3 bis 4 Stunden auf den Hosenboden und lerne, bis du es kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hängt davon ab ob du das einfach gut kannst. Ich musste für Mathe nie lernen, weil es mir einfach liegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf die Person an. Manche brauchen länger, manche sind schneller, das kann gerade bei Mathe ziemlich variieren. Ich würde mich da nicht an anderen Personen orientieren und mich einfach selbst einschätzen, wie lange ich dafür brauche. 

So: Eine Woche würde für mich definitiv ausreichen, wie es bei dir ist, weiss ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten du teilst es auf den Tagen ein. Dann must du weniger an einem Tag machen und hast mehr Freizeit. Ausserdem kommt es eigentlich ganz auf die Person drauf an ... Aber such vllt. Auf YT so Tipps zum lernen und so...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an. Vor der Oberstufe ist Mathematik ja keine Herausforderung, sodass mir 1 Woche viel Scheint. Ich habe damals wenn überhaupt am Abend vorher gelernt. Mit sehr guten aber manchmal auch nur guten Ergebnissen. Dazu muss man sagen das die Noten in der Unterstufe und Mittelstufe eh niemanden interessieren.
Im Mathematik LK sieht das allerdings anders aus. Hier sollte man frühzeitig anfangen zu lernen ... macht aber niemand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja kommt drauf an. Rechne mal Übungsaufgaben durch und stop die Zeit. Dann siehst du ob du noch lernen musst oder nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Schüler die brauchen überhaupt nicht zu lernen, da sie im Unterricht aufgepaßt haben. Die Frage ist wozu zählst Du Dich? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PeterDede
27.05.2016, 14:42

eher zu denen die dieses Fach lernen müssen :(

0

Naja ich versuche immer alles sofort zu verstehen, dadurch fällt das meiste lernen weg.

Wenn ich mal lerne, dann zum Auswendiglernen. Um eine gewisse Routine zu bekommen fang ich dann so ne Woche vorher an :)

Aber muss jeder selber wissen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube es reicht schon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zain12345
27.05.2016, 14:39

und was willst du sonst machen in die Vergangenheit reisen um früher zu lernen?

0

Hallöchen;)

Also ich finde 1 Woche zum lernen super! Wenn du da jeden Tag ein bisschen lernst wirst  du  sicherlich einen guten Erfolg sehen!! Viel Glück ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?