Reichsflagge kaufen verboten?

9 Antworten

Genauso wie alle Orden, Bücher, Fotos, Flaggen, Ausrüstung, usw., auf denen die Symbole dieser Zeit vorhanden sind, diese darfst du zwar besitzen, aber nicht öffentlich zur Schau stellen oder tragen.

Ich glaube er meint Kaiserreich nicht Nazireich

0

Kannste machen, solange du das nicht zur schau stellst. Soweit ich diesen Paragraph interpretiere. Und es ist auf Amazon! Also wirklich, die hätten das schon längst runtergenommen wenn das verboten wäre zu kaufen.

die hätten das schon längst runtergenommen wenn das verboten wäre zu kaufen.

Auf amazon findest du eine Menge Sachen, deren Besitz in Deutschland verboten ist.

0
@PatrickLassan

Dann wird die Reichsflagge sicherlich nicht durch den Zoll kommen, wenn der bloße Besitz davon verboten ist.

0

Die Reichsflagge des deutschen Kaiserreiches ist soweit mir bekannt nicht verboten zu besitzen.

Außer es hat sich kürzlich aufgrund der letzten Ereignisse etwas geändert im Gesetz.

Darfst du. Wenn du sie öffentlich zeigst, ist das nicht verboten, bringt dich aber mit Reichsbürgern und anderen rechtsnationalen Vollpfosten in Verbindung

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Jahrelang in Partei und Initiativen tätig

Genauso schlimm ist es, mit Öko-Links-Grünen in Verbindung gebracht zu werden, die völlig sinnlos heruntergekommene und unbewohnbare Häuser besetzen und mit Feuerwerkskörper auf die Staatsgewalt losgehen.

0
@TimmyBurch

Ja, für Braune ist es besonders schlimm, mit Linken in Verbindung zu stehen. Da könnte ja Kontakt zu Intelligenz drohen.

0
@Kleidchen2

Ja, denn für die Bedürfnisse und Sicherheit des eigenen Landes zu protestieren, ist intelligent. Im Gegensatz zu den Hausbesetzern und anderen linken Gruppierungen, die den Kapitalismus ablehnen und sich den sozialistischen Kommunismus zurück wünschen.

0
@TimmyBurch

Sorry, aber Braune haben bisher immer für Zerstörung und Unsicherheit des eigenen Landes gesorgt.

Übrigens hat die Hausbesetzerszene für den Erhalt ganzer Stadtviertel gesorgt. Ganz unkommunistisch.

0
@Kleidchen2

Die "Braunen", wie du sie abschätzig nennst, richten aber noch lange nicht so viel Schaden an wie die linken Gruppierungen, bestes Beispiel der schwarze Block. Autos von unschuldigen Bürgern anzünden, Schaufensterscheiben einschlagen, Geschäfte verwüsten, auf die Staatsgewalt losgehen, durch Sitzblockaden (z.B. auf Eisenbahnschienen) wichtige Transportgüter behindern. Das sind alles Aktionen, die man nur bei linken Gruppierungen vorfindet und wie so oft werden diese Proteste zurecht von der Polizei aufgelöst, wenn nötig, auch mit Gewalt. Bei rechten Aktionen und gar Aufmärschen (die ich aber ebenfalls nicht gutheiße) sind lediglich die Beobachtungen der Polizeikräfte notwendig, während die Rechten z.B. ihre Sorgen um die Sicherheit unseres Landes frei äußen dürfen. Und so ein Anliegen stößt zuhierzulande auf sehr viel Gehör, da fast jeder sich Sorgen um unser Land macht. Der Messerangriff in Würzburg z.B. vor ein paar Wochen gibt wieder mal großen Anlass dazu. Wer war für diese Tat verantwortlich? Richtig, ein somalischer Flüchtling. Es sind nicht alle Flüchtlinge so, stimmt. Ein anderer Flüchtling hat eingegriffen und Lob erhalten. Aber trotzdem muss man sehen, dass man kontrolliert und eine begrenzte Anzahl an Flüchtlingen reinlässt und nicht einfach alle, denn sonst wiederholen sich solche Taten weiterhin immer wieder.

0
@TimmyBurch

Du hast Randale durch rechte Gruppierungen, z.B. Hooligams ausgeblendet. Das Gewaltpotential ist höher als auf linker Seite.

Was aber viel schlimmer ist, dass die Braunen eine völlig andere GesellschFt wollen, die auf Gewalt von oben und gegen andere Menschen und Staaten basiert.

Das ist bisher immer schiefgegangen. Deswegen muss man aus Sorge um Deutschland die Braunen stoppen.

0

Du kannst dir auch eine SS-Uniform kaufen wenn du willst, solange du sie im Keller hältst und nicht auf der Straße damit rumrennst.

Was möchtest Du wissen?