Regiefehler bei X-Men?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

X-Men Erste Entscheidung erzählt zwar die Vorgeschichte von Charles und Erik, hält sich aber nicht genau an die zeitlichen Abläufen der älteren Filme (oder der Comics). Also es kommt zu ein paar Wiedersprüchen mit denen man sich abfinden muss. Insgesamt ist der Film zwar ein Orgin Film, aber gleichzeitig auch ein Reboot (Neuanfang), der den Weg für weitere Filme offen hält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NeytiriAvatar
11.07.2011, 10:56

Ok, danke sehr ^^

0

na vielleicht wollten sie es ja richtig spektakulär aussehen lassen wie er in den rollstuhl gekommen ist. für viele war charles vor x men erste entscheidung nur der alte mann im rollsuthl aber jetzt ist er der alte mann der in den rollstuhl gekommen ist als ihn eine kugel ausmoiras pistole in den rücken traf die von magneto dorthin gelenkt wurde kurz nachdem sie einen atomkrieg abgewendet hatten. das wirkt viel mehr :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im neuen X-Men Film, der jetzt seit ein paar Tagen im Kino läuft, kann Charles auch wieder laufen (kein Spoiler, weil man es im Trailer sehen kann), und im Film wird auch erklärt wieso.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich ab viele male darüber nachgedacht und mir ist alles auch aufgefallen aber am meisten auf einen fehler zurück zu schliessen sind die beiden neuen filme...wolverine weg des kriegers und den der momentan im kino läuft... Am ende von weg des kriegers verliert logan seine krallen und hat wieder diese knochen von wolverine origins die er vor dem eingriff hatte von striker. Im neuesten film der ziemlich sicher an weg des kriegers angrenzt (siehe abspann von weg des kriegers) hat logan bis er in die vergangenheit zurück geschickt wird wieder die metall klauen... Meiner meinung nach klarer fehler und somit gut vorstellbar das in älteren filmen auch vorgekommen sind. Mich störts nicht da mir klar ist das die fortsetzungen ziemlich aus dem nichts produziert wurden und die macher versucht haben zusammenhänge zu älteren filmen zu zeigen. Klarer fail aber die filme sind geil und wer will schon den knochen wolverine xD fand ich schade beim neusten film aber kannst ja nicht alles haben ^^ peace

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist nicht der einzige "fehler":

Wolverine erfährt im ersten X-Men-Film von Professor X, dass dieser mit Magneto den Cerebro gebaut hat. In X-Men: Erste Entscheidung baut Hank McCoy allerdings Cerebro, bevor er Magneto und Professor X kennenlernt.

Im Film X-Men 2 ist in einem Fernsehbericht Dr. Hank McCoy zu sehen. Obwohl der Film zeitlich viele Jahre nach den Ereignissen von X-Men: Erste Entscheidung spielt, ist in dieser Version der junge McCoy noch nicht durch einen fehlgeschlagenden Selbstversuch in das Beast verwandelt.

Professor X erzählt im ersten X-Men-Film, dass er und Magneto sich mit 17 Jahren kennenlernten. Beim ersten Treffen der beiden Figuren in X-Men: Erste Entscheidung sind diese jedoch schon wesentlich älter.

Im Film X-Men: Der letzte Widerstand wurde in einer Rückblende gezeigt, wie Professor X und Magneto zur jungen Jean Grey gehen. Professor X war jedoch noch nicht an den Rollstuhl gefesselt, obwohl X-Men: Erste Entscheidung, an dessen Ende Professor X gelähmt wird, zeitlich davor angesiedelt ist. Weiterhin trennen sich am Ende von X-Men: Erste Entscheidung die Wege von Magneto und Professor X, so dass sie kaum als gemeinsame Freunde zu Jean Grey gehen würden.

Ebenso kann Professor X am Ende von X-Men Origins: Wolverine noch laufen.

In den ersten drei X-Men-Teilen hat Mystique eine verzerrte Stimme, wenn sie in ihrer wahren Gestalt zu sehen ist, in X-Men: Erste Entscheidung spricht sie jedoch mit einer normalen, menschlichen Stimme.

Moira stellt in X-Men: Erste Entscheidung eine ca. 30-40 Jährige Frau dar. Im Epilog des Filmes X-Men: Der letzte Widerstand, der ca. 40-50 Jahre später spielt, gibt es ein erneuten kurzen Auftritt von Moira, die allerdings immer noch eine ca. 30-40 Jährige Frau darstellt.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

X-Men Origins spielt vor den anderen X-Man Filmen. Ich kenne die Comics nicht, aber wahrscheinlich kam er irgendwann dazwischen in den Rollstuhl. Ein derartiger Regiefehler bei einem Film mit solchen Budget und noch dazu bei einem sowichtigen Detail ist sehr unwahrscheinlich (aber nicht unmöglich).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

origins spielt über einen großen zeitraum

logan bemerkt das erste mal 1845 seine mutantenkräfte (als kind) und die story endet i-wann in den 1990er jahren

erste entscheidung spielt (bis auf die ersten szenen die 1943 spielen) in den 1960er jahren

in erste entscheidung ist auch eine szene in der sie logan rakruterien wollen, der aber nur seinen alkohol trinkt und "verpisst euch" sagt

also is es kein fehler, da erste entscheidung in einer kürzeren zeitspanne spielt, aber sich die zeit kurz überhscneidet (in beiden filmen gezeigt)

mfg HokTar

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NeytiriAvatar
21.06.2011, 19:58

... aber in Origins ist Xavier doch viel älter und in Erste Entscheidung viell. erst mitte 40?

oder hab ich was falsch verstanden.

0

Was möchtest Du wissen?