Reflexe vom kiffen dauerhaft langsamer?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja die Reflexe können auch noch 1 Monat bei Langzeit Konsumenten verändert sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dave0000
13.07.2016, 14:34

Da würde ich doch bitte um eine Quellenangabe für diese Behauptung bitten

0
Kommentar von calltohell
13.07.2016, 15:13

Kenne genug Konsumenten, sowohl welche die immer noch Kiffen und welche die aufgehört haben, manche hätten noch Monate dannach diverse Probleme (antriebslosigkeit, eingeschränkte Koordination, langsamere Reflexe bzw verzögerte Reaktion auf schnelle ereignisse)

Keine wissenschaftliche Studie, wird man dazu auch ned finden (da illegal schwer da wissenschaftlich zu arbeiten, wenn Wer was anderes dazu nimmt wird das Ergebnis verfälscht, schlechtes Gras gestreckt mit weiß Gott was verfälscht das erebnis auch)

Aber man muss nur mal mit einen ex Kiffer mit den Auto als Beifahrer mitfahren, manche reagieren sogar nach 6 Monaten und mehr langsamer als davor. Ob es alleine vom Gras kommt oder von der Depressionen dannach die sollte man sich mal wissenschaftlich widmen, wobei Es gibt interessantere Theman für die Medizin als Drogen Konsum.


1
Kommentar von DaveSteven
13.07.2016, 15:42

also meine reflexe sind noch gleich xD

0
Kommentar von brentano83
14.07.2016, 10:18

Trollt euch doch endlich mal mit euren lächerlichen behauptungen ... Ihr kennt keinen einzigen Konsumenten, das zeigt der absurde müll denn ihr absondert...

Ich habe 15 jahre lang konsumiert, und glaub mir, meine reflexe sind bestens... Und ich kenne so manch einen der jenes hobby noch länger betreibt , und die sind absolut fit .... Ich frag mich immer wie ihr zu solch absurden behauptungen kommt?! Wenn man Aktiv berauscht ist mögen die reflexe in der tat langsamer sein, aber sicher nicht mehr danach, und erst recht keine Monate..... Auch beruflich ist mir nie ein Cannabis Konsument unter gekommen auf den jenes zutreffen würde...Echt erbärmlich was sich manche hier in ihrer intoleranz so "ausdenken"....

0

Ich behaupte jetzt einfach mal nein

Im Rausch wahrscheinlich
Aber im nüchternen Kopf unwahrscheinlich
Gibt auch keine mir bekannten Studien dazu (auch schwer da illegal)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbstverständlich.
wie bei allen anderen Drogen, werden Gehirnzellen bei Drogen-Missbrauch beschädigt. Können diese nicht mehr repariert werden, wird man eben doof, langsamer oder müde oder schwanger oder bei komplexen Anfragen, kann es zu einer Systemüberlastung kommen und man schaltet einfach ab. Dann bist du in einer Lethargie.

Witz: "Drogen machen gleichgültig!" - "Mir doch egal!"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WastedYout
13.07.2016, 23:54

Bei Cannabis wurden noch keine Langzeitnebenwirkungen festgestellt da ist das einzigste was passieren kann das man schizophren werden kann aber das wurde auch noch nicht bewiesen

0

Nein das sollte eigentlich nicht so sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein es wurden noch nie Langzeitnebenwirkungen von THC festgestellt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?