Referatseinstieg/Fragen zu "Ordnung und Funktion der Zelle" (Kolloquium)?

1 Antwort

Hi,

als Einstieg würde ich ein Bild nehmen, z.B. eine Zeichnung aus dem Jahr 1665 von Robert Hooke, wie dieses: https://www.researchgate.net/figure/a-Robert-Hooke-Micrographia-extract-1665-A-drawing-of-the-cellular-structure-of_fig3_319938809

Hooke (1635-1703) gelang es, mit Hilfe eines (recht einfachen) Mikroskops, unter anderem das Gewebe (ein Begriff den es damals noch nicht gab) von Pflanzen viel genauer zu betrachten und zu beschreiben, als mit bloßem Auge bis dahin möglich war. Dabei erkannte er, dass der Aufbau der Pflanzenteile aus "Kämmerchen" (lat.: "cellulae") zu bestehen schien. Er ist damit ein früher Wegbereiter der Zellbiologie.

Gleichwohl erkannte man noch nicht, dass alle diese Zellgebilde, so unterschiedlich sie auch sein mochten, in den Grundzügen ihres Baus übereinstimmen. Dazu mussten erst rund 170 Jahre vergehen. In der Zeit wurden bessere Mikroskope entwickelt, so dass man anfing, mehr Details zu beobachten (Organellen!) und diese Strukturmerkmale als Gemeinsamkeiten auszumachen, wie z.B. der Nachweis der allgemeinen Verbreitung des Zellkerns durch Robert Brown (1831). Wir bewegen uns also langsam in Richtung "Organellen", begleitet von der technischen Entwicklung, die ihre Entdeckung und Beschreibung erst möglich machte. Mikroskopieren war damals sehr in Mode, weil es die Leute einfach faszinierte, in diese bis dahin unbekannte Welt vorzustoßen.

Bis ca. 1840 hatte man so viele Beobachtungen zusammengetragen, dass man postulierte, dass sowohl Tiere, als auch Pflanzen aus Zellen aufgebaut sind (Theodor Schwann, 1839) und klar wurde, dass es sich bei der Zelle offenbar um ein allgemeines Struktur- und Entwicklungsprinzip der lebenden Materie handelt. (Steilvorlage für dich, denn darauf möchtest du nun näher abheben), mehrere Sätze der "Zellenlehre" hatten 1860 den Rang einer Theorie:

1. Alle Lebewesen sind aus Zellen aufgebaut.

2. Viele Lebewesen sind Einzeller.

3. Auch Vielzeller, wie wir Menschen, durchlaufen, meistens bei der sexuellen Fortpflanzung, ein einzelliges Stadium (die befruchtete Eizelle).

Damit war das Fachgebiet der Biologie geboren, welches die Form, den Bau und die Lebensäußerungen von Zellen beschreibt und kausal zu erklären versucht (Zellbiologie).

Spätestens an der Stelle: "und klar wurde, dass es sich bei der Zelle offenbar um ein allgemeines Struktur- und Entwicklungsprinzip der lebenden Materie handelt." gehst du mehr ins Detail, z.B. "die grundsätzlichen strukturellen Merkmale und Gemeinsamkeiten möchte ich Ihnen im Folgenden näher vorstellen"

Good luck, Gruß, Cliff

Hey vielen Dank erstmal! Das Problem ist nur, dadurch, dass es sich um eine mündliche Abiturprüfung handelt, werde ich kein Bild mitnehmen dürfen und der Einstieg wäre zu lang

0

ah so, ich ich las was von Referat, in der mündlichen wirst du doch gefragt oder? du kannst es als Einstieg trotzdem so herleiten, dann ohne Bild "Robert Hooke beobachtete unter dem Mikroskop... dabei fiel ihm auf..." u.s.w.

0

Bio Kolloquium Einstieg Genetik?

Ich mache Biologie Kolloquium mit Schwerpunkt klassische und Humangenetik. Dies wird also Thema meines Referats. Hat da jemand vielleicht eine kreative Idee für einen (aktuellen) und interessanten Einstieg? Unserer Lehrerin ist das sehr wichtig, dass man nicht direkt mit der Beantwortung der Fragen beginnt... Danke schon mal im vorraus ! LG

...zur Frage

Mündliche Zusatzprüfung/Nachprüfung für Kolloquium in Bayern?

Sollte man sich in einem Kolloquiumsfach verbessern wollen (jedoch nicht durchfallen), darf man dann wie in den schriftlichen Prüfungen freiwillig in die Nachprüfung bzw. Zusatzprüfung gehen, um das Ergebnis zu verbessern?

Also z.B. wenn man im Kolloquium 8 Punkte bekommen hat, darf man dann in die Nachprüfung um das Ergebnis zu verbessern und z.B. 11 Punkte zu erreichen?

...zur Frage

Referatseinstieg zum Thema Neandertaler?

Hallo :) Ich muss meine GFS (Referat das wie eine Klassenarbeit zählt) im Fach Bio über das THema "Neandertaler" halten. Ich hab schon eininge Informationen und soo... aber ich weiß nicht wie ich in das Thema am besten einsteigen könnte.... villeicht mit einer Karikatur? einem Bild? einer Geschichte? Ich hab schon gegooglet, aber irgendiwe ist da nicht das richtige dabei..... Hat jemand villeicht eine Idee? Würde mich echt freuen.. LG CAROLLCHEN

...zur Frage

Was ist die Funktion von Pepsinogen?

Hey ich schreibe bald eine Bio Arbeit .. Und ich habe nicht verstanden oder mir aufgeschrieben was die Funktion von Pepsinogen ist.

Ich weiß nur das die Drüsenzelle davon die Hauptzelle ist und das Produkt dieser Zelle eben Pepsinogen ist.. Doch was ist die Funktion?

Danke ! Schönen Tag noch :)

...zur Frage

Ist die B-Zelle das selbe wie die Plasmazelle?

Hey Leute! Wir haben in Bio gerade das Thema Immunsystem und wir schreiben bald einen Test. Wir haben eine Abbildung bekommen indem angezeigt wird, wie das Immunsystem die Influenzaviren bekämpft. Und ich sehe keinen Unterschied zwischen der B-Zelle und der Plasmazelle. Also bitte erklärt es mir!

...zur Frage

Einleitung Chemie Colloq?

Hallo,

Morgen steht mein Chemie Colloquium an. Das Thema ist Fette (und Tenside). Leider suche ich immer noch nach einer schönen Einleitung. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?