RAW zu JPEG konvertieren? konvertierer? ohne wasserzeichen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich habe die besten Erfahrungen mit UFRaw gemacht. Allerdings laufen die neuesten Versionen nicht auf allen Systemkonfigurationen. Version 0.16 scheint bisher die stabilste zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit deiner Kamera hast du eine CD mit dem Programm Canon Kamera-RAW oder so ähnlich mitbekommen, ich mag die Canon eigene Software zwar nicht so aber damit kannst du deine Fotos entwickeln, das wandelt die aber nicht um (was du auch gar nicht vorhaben solltest!) sondern erstellt einen Digitalen Abzug deines Fotos (was wenn gewünscht ein .jpg ist). Dazu solltest du verstehen was ein RAW Dokument bzw. in diesem Fall nehme ich an ein .cr2 Dokument ist. Es ist quasi das digitale Gegenstück zu den analogen Negativen, ohne festgelegte Daten, du kannst immer noch die Belichtung (zumindest zu einem bestimmten Grad), die Farbinterpretation, den Weißlichtabgleich usw verändern! Für Foto Nachentwicklung ist ein RAW Foto also so gut wie unverzichtbar, es sei denn dein Foto ist 100% perfekt belichtet und die Kamera 100% richtig eingestellt!

Für die Zukunft kann ich dir raten entweder in RAW + JPG zu knipsen dann kannst du die besten Fotos immer noch neu entwickeln musst aber nicht durch alle durchgehen. Alternativ lege ich dir das Programm Photoshop Lightroom nahe, bis jetzt ist das das besste Programm zur Nachbereitung von Fotos das ich bisher gefunden habe!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stelari
21.10.2012, 10:45

Photoshop Lightroom nahe, bis jetzt ist das das besste Programm zur Nachbereitung von Fotos das ich bisher gefunden habe!

aber auch das preislich völlig überteuertste.... arbeit mit dem selben Algorithmus wie das DPP bei .CR2... es macht also keinen Unterschied

0

du kannst von der canon cd das digital photo professional öffnen alle markieren und dann auf Batch-Verabeitung (siehe rechts oben) und dann die gewünschte größe auswählen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entweder die Canon-Software die bei der Kamera dabei war oder freie RAW-Konverter wie RAWtherapee oder Darktable.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

RAW kann man nicht " konvertieren " das digitale Negativ muss entwickelt werden... Canon hat dazu das DPP Digital Photo Professional - oder man nutzt RAW-PlugIns für die gängigen Bearbeitungsprogramme

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von Canon gibts doch die passende Software zur Kamera dazu. Nutze doch diese.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?