Rauchmelder piept einfach los

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Normalerweise besagt der Fehlalarm, dass die Batterie bald schwach wird. Viele Rauchmelder piepsen einmal im Jahr um eben daran zu erinnern, dass bald ein Batteriewechsel nötig ist. Ich verwende immer aufladbare Batterien, so ist es auch kein Problem, wenn sie noch nicht ganz leer sind. Oder du holst dir einen Batterietester, so kannst du dich selbst davon überzeugen, ob die Batterie noch genügend "Saft" liefert

Danke für den Stern

0

Macht sich denn keiner bewusst wie ein Rauchmelder funktioniert?

Rauchmelder versuchen um eine Ecke zu leuchten. An einer Stelle geht das Licht an, um die Ecke versucht ein Sensor das Licht zu sehen. Da um die Ecke geleuchtet wird sieht der Sensor natürlich nichts. Es sei denn es befindet sich Rauch in der Luft. Auf einmal leuchtet der Rauch vor dem Sensor. ALARM!!!

Soweit so gut, tolles Prinzip, aber wenn ein Staubflusen oder eine Fliege oder eine Spinnwebe sich an der Ecke festsetzt ist eben immer Licht am Sensor wenn die Lampe angeht.

Also, Rauchmelder sind nicht unfehlbar. Sie können verdrecken. Überemfpindlichkeit ist auch möglich, wenn ein kleines Staubkorn schon reicht ist das vielleicht zu viel des guten.

Viele Grüße

Unserer hat mal tagelang gepiept und das wurde immer öfter und zwar weil die Batterie schon recht schwach war.

ja das kurze Piepen kenne ich - dann ist Zeit für einen Batteriewechsel- aber geht richtig los. D. H. er macht genau so einen Krach,wie wenn es brennen würde- nicht nur einen kurzen Pieps 1 mal pro Minute

Das liegt am Rauchmelder selbst, er ist ein bißchen zu empfindlich. Kauf Dir einen Neuen.

Ach ja, 1 x im Jahr zu empfindlich? Da kenne ich bessere Antworten, siehe oben!

0

Was möchtest Du wissen?