qualifikation für arbeit mit behinderten menschen

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Krankenpflegehelfer/in Behindertenpflege: Um diese Tätigkeit ausüben zu können, wird üblicherweise eine pflegerische Ausbildung im Gesundheitswesen gefordert. Zudem muss ein ärztliches Attest zur gesundheitlichen Eignung vorgelegt werden. Heilerziehungspfleger: Vorausgesetzt wird, je nach Bundesland, ein Hauptschul- oder ein Realschulabschluss. Für die Weiterbildung an Fachschulen wird in der Regel die Abschlussprüfung in einem anerkannten und für die Zielsetzung der Fachrichtung einschlägigen Ausbildungsberuf vorausgesetzt. Je nach Bildungseinrichtung kann zusätzlich ein polizeiliches Führungszeugnis oder ein Erste-Hilfe-Kurs verlangt werden. Die Weiterbildung zum Heilerziehungspfleger für Rehabilitation kann berufsbegleitend zum Beruf des Heilerziehungspfleger durchgeführt werden. Erzieher/in sonderpädagogische Einrichtungen: Um diese Tätigkeit ausüben zu können, wird üblicherweise eine erzieherische oder pädagogische Aus- bzw. Weiterbildung gefordert. Mitunter ist eine entsprechende Konfessionszugehörigkeit erforderlich. Hier noch ein interessanter Link. http://www.jumpforward.de/ausbildungsplatz/110/Ausbildung-Berufe%20mit%20behinderten%20Menschen.html?start1=0 Peter Kleinsorge

vielen dank, sehr ausführlich!!! noch eine frage: weisst du ob eine solche ausbildung in deutschland zwingend notwendig ist, oder kann man auch als "leihe" fest angestellt werden. (nicht das ich das befürworte... ich bin nur grad im ausland und da ist das so. deshalb wollt ich wissen wie das in deutschland ist)

0
@Iegele

Als Laie sind die Chancen eher gering, ich bin mir da aber nicht sicher. Im Zweifel bei einem Träger nachfragen. Grüße Peter Kleinsorge

0
@Iegele

ich habe selbst als pflegerin gearbeitet. es ist oft auch so möglich. es gibt auch einen schnellkurs, der geht sehr kurzt... 2monate oder sowas. da erfähslt du grundplege dinge etc. ich war bei der arbeiterwohlfahrt und habe alte leute betruet ohne einen hauch einer vorkenntnis zu haben. ich wurde eingearbeitet über 2tage und dann alleine los geschickt :) bei einem ambulanten pflegedienst, habe ich einige wochenenene einen kurs gemacht, der mich auf die arbeit mit körperbhinderten erwachsenen vorbereitet hat...

0

Studium der Heilpädagogik, außerdem Ausbildung zum Ergotherapeuten oder Heilerziehungspfleger und ähnliches!

Hallo!

Bin selbst als Quereinsteiger momentan als Gruppenleiter in einer Behindertenwerkstatt tätig. Ich habe diverse Ausbildungsqualifikationen einschl. eines Meisterbriefes und leite eine Gruppe von psychosomatisch eingeschränkten Menschen an, im Bereich des Gartenbaus wirken zu dürfen. An sich werden im Werkstattbereich immer wieder Menschen mit Gespür gesucht ohne vorherige Sonderpädagogische Ausbildung. Allerdings wird nach einiger Zeit die Teilnahme an einem Sonderpädagogischen Lehrgang gefordert, der natürlich seine Berechtigung hat. Siggi

du könntest rehabilitationspädagogik studieren. recht seltener studiengang.aber hier kannst du wählen mit welcher behinderung du dich befassen möchtst. 2pädagogikrichtungen musst du davon studieren. kannst dich aber später festlegen. früher im hauptstudium. weiss nicht wie das jetzt ist, seit es bachelor ist... es gibt sehbehinderten päd blinden päd sprachbehinderten päd gehörlosen päd geistigbehinderten päd verhaltensgestörten päd körperbehinderten päd

...nun musst du dich (später)noch für früh oder spätrehabilitation entscheiden. wenn du mit kids und jugendlichen arbeiten möchtest, dann ersteres und sonst letzeres :)

Was möchtest Du wissen?