Q2 Putz streichen?

1 Antwort

Das beschriebene Vorgehen passt. Aber ich rate immer davon ab, direkt auf den Putz zu streichen. Ist die Farbe mal drauf, geht sie nicht so einfach wieder ab. Mit der Zeit kommen dann vielleicht noch mehr Farbschichten dazu und irgendwann beginnt es zu blättern. Spätestens dann wird der Untergrund problematisch.

Mit einer Tapete kann man den Originalputz erhalten, diese immer wieder abziehen, so ist immer ein optimaler Untergrund gegeben.

Sollen die Wände glatt werden, ist überstreichbares Malervlies eine tolle Sache. Dieses sorgt sogar gleich noch dafür, dass eventuelle Risse nicht durchkommen und die Fläche richtig schön gleichmäßig wird.

Was möchtest Du wissen?