Probleme mit der Nachbarin, was kann ich tun?

8 Antworten

Rede doch ma mit ihr villeicht sagt dir sie etwas oder hol auch andere Nachbarn mit oder rede mit dem Vermieter

ehrlich gesagt, würde ich zu allererst ihre nummer sperren :D das ist einfach nur eine ältere dame, die den ganzen tag nichts zu tun hat. und du hast schließlich den vermieter und alle anderen nachbarn auf deiner seite. wenn jemand aus der wohnung fliegt, dann die dame. ich kann dich schon verstehen, sowas belastet, da du im recht bist, es der andere aber nicht einsieht und auch nicht aufhört. einfach so wenig wie möglich irritieren lassen und ganz normal weiter leben :)

Besser hätte ich es nicht sagen können... :D

0

Wieso hat sie deine Handynummer? Da ist schon der erste Fehler!

Das du raus fliegst ist eher unwahrscheinlich. Wahrscheinlicher ist, dass sie Ärger kriegt, wenn sie ständig die Polizei ruft und die dann nichts feststellen kann.

Ansonsten: Einfach ignorieren, nicht hinhören, stehen lassen. (Pack sie in den analogen Spam-Ordner!)

Ja, im nachhinein bereue ich das auch ziemlich. Aber zu beginn wirkte sie sehr freundlich, meinte falls ich mal Hilfe brauche (z.B. beim Anbohren o.ä. ) könnte ich mich dadurch direkt melden.

0
@Kirantwh

Na dann merk dir das für die Zukunft.

Wenn sie dich wirklich terrorisiert (ständig anruft etc.) könntest du sie anzeigen. Falls du das vorhast, mach dir eine genaue Liste mit den Zeiten, wenn sie angerufen hat, etc. und speichere alle SMS. Dann hast du gleich was "handfestes". -Ich würde mir allerdings gut überlegen, ob es das Wert ist. -Schließlich soll man Trolle nicht füttern!

0
@Goldloeckchen29

Anzeigen würde ich sie relativ ungerne, also in Bezug auf das anrufen etc. Denn , und das ist dass was mich am meisten verwirrt- sie kann wirklich auch nett sein. Immernoch seltsam, aber nett. Sie hat mit zb zu meinem Geburtstag Wein geschenkt, mir einen Adventskalender gebracht und ähnliches. Ich komm da nicht ganz hinterher, also ob sie aufeinmal meine Mutter spielen will oder sie mich rausekeln will. Hatte auch jetzt ein paar mal über einen Umzug nachgedacht, aber ich kann mir das zum einen nicht leisten ( Mache zurzeit mein Abitur, lebe also von Kindergeld/Unterhalt/Nebenjob) und zum anderen will ich das eigentlich auch nicht, da die Wohung wirklich meine Traumwohnung ist.

0

Einfach nicht mehr beachten. Natürlich solltest du auch dich prüfen, ob du dich an die Hausordnung hältst. Also z.b. von 12-13:00 Uhr und ab 22:00 Uhr keine lauten Geräte oder Musik.

Also Musik mach ich immer pünktlich aus, extra um hier keinen weiteren Stress zu kriegen, aber wie ist das denn mit Gesprächen? Sie beschwert sich ja auch schon wenn ich mit einer einzelnen Person in der Wohnung sitze und wir uns unterhalten u ggf. auch mal lachen, sind aber dennoch nie wirklich laut. Also kreischen/hüpfen/jubeln nicht hier rum, sondern unterhalten uns in normaler Lautstärke

0
@Kirantwh

Man kann niemanden nach 22:00 Uhr das Sprechen verbieten. Ehrlich gesagt ist die Vorstellung schon absurd. Wie gesagt, einfach nicht beachten.

0

gute ratschläge sind da dünn gesäht. ich habe aber auch erlebt, daß jemand durch permanente störung des hausfriedens gekündigt wurde. da müssen aber viele parteien an einem strang ziehen, incl. vermieter.

Was möchtest Du wissen?