Problem mit Zucker im Tee

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du brauchst viel mehr Puderzucker als normalen Zucker weil er leichter ist, auf den 'gehäuften Teelöffel' bezogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lexa1
25.03.2009, 19:36

einleuchtende Antwort

0

Wen du auf das versüßen mit echten Kohlenhidraten nicht vezichten willst, oder den Cyklamat nicht ertragen kanst, dan nehme wenigstens Honig, den es versüßt am besten und es wirkt als Geschmack verstärker. Honig enthalt lebenswichtige mineralien und nahrstoffe, dagegen der Zucker reizt nur den Pankreas (Bauchspeicheldrüse)und macht einem voll mit insulin. Es ist ein wahres "Gift"!Seine Krankmacherwirkung schlaicht sich unbemerkt über die Jahre ein und kan nur selten rückgängig gemacht werden. Dass ständiges Reizen der Bauchspeichel-Drüse kan zu einem reiz B.drüse führen und dadurch für den Rest der Leben, Gewicht und Insulinproblemen verursachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil seine "Konzentration" pro Löffel geringer ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lexa1
25.03.2009, 19:36

das kann stimmen.

0

Was möchtest Du wissen?