Pro Contra Auslandsjahr USA Gymnasium 11.Klasse?

7 Antworten

Hey, 

ich habe auch ein Auslandsjahr in der 11. Klasse gemacht und ich musste die Klasse nicht wiederholen. Ich kenne aber ehemalige Austauschschüler, die das Jahr wiederholen mussten. Das hängt von deiner Schule ab! 

Aber ich hätte das Jahr auch gemacht, hätte ich die Klasse wiederholen müssen, denn die Pro Argumente überwiegen auf jeden Fall die Kontra Argumente!

PRO:

- du wirst selbstständiger

- du wirst selbstbewusster und selbstsicherer

- du wirst weltoffener

- lernst eine neue Kultur und ein neues Schulsystem kennen 

- sprichst die Sprach hinterher (fast) perfekt

- hast ein zweites Zuhaus gefunden 

- und Freundschaften fürs Leben gefunden! 

Ehrlich gesagt fallen mir keine Kontra Argumente ein... Außer vielleicht die Preise für so ein Jahr. Aber die Investition ist es auf jeden Fall wert!

Liebe Grüße 

Geh auf jeden Fall ein ganzes Jahr!!!!

Ich bin gerade in den USA, seit 5 Monaten und habe auch noch weitere fünf Monate!!!! Es bringt dir wirklich so viel für dein Leben, schon alleine eine andere Sprache fließend zu erlernen. Dann reist du alleine in ein fremdes Land, mit fremden Menschen, einer anderen Kultur! Du wirst dadurch selbstbewusster und offener! :-) ich bin froh, dass ich es gemacht habe. Es ist eine einmalige Chance, die du mir wieder bekommst. Selbst wenn du nach dem Abitur ins Ausland gehst, das ist nicht das gleiche, das kann man nicht mit einem High School Jahr vergleichen. Ich selbst bin froh, wenn ich mit der Schule fertig bin ... trotzdem habe ich von Anfang an akzeptiert, dass ich wiederhole und das ist auch in Ordnung, denn hier in USA ist Schule für mich nebensächlich und es ist auch nicht so stressig, weil hier nur kleine Tests geschrieben werden und keine langen Klausuren. Also schon eine Art Pause. ;-)

Wenn du die Chance hast, es machen zu können, dann mach es auf jeden Fall!!!!! Diese Erfahrung ist unbezahlbar! 

Ich rate dir wenn zu einem Ganzen Jahr! 

Und das würde ich auch echt empfehlen... Du sammelst neue Erfahrungen und hast eine unvergessliche Erfahrung fürs Leben. Dass du in den Jahrgang unter dir kommst stellt kein Problem dar. Du hast dann einfach nur ein Jahr länger Schule und findest vielleicht auch neue Freunde. Auch in den USA kannst du unvergessliche Erfahrungen machen und neue Leute kennen lernen. Vielleicht ziehst du nach diesem Jahr ja auch ein Auslandsstudium oder wenigstens ein Auslandssemester in Betracht.7

Der einzige nachteil ist, dass du anschließend eben nicht mehr in deinem Jahrgang bist. An manchen Schulen gibt es dafür aber auch Möglichkeiten. Dasds du zum Beispiel auf Kursfahrten von ihnen mit kommst. In den Pausen kannst du ja immer noch was mit ihnen machen.

Also im Großen und Ganzen würde ich dir ein Auslandsjahr ans Herz legen, da ich viele gute Erfahrungen habe und man damit echt nichts falsch machen kann.

Wenn es finanziell kein Problem darstellt, dann kann ich Dir keine negativen Punkte nennen. Jeder, der sich traut und die Möglichkeit hat in jungen Jahren ein Jahr im Ausland zu verbringen, sollte diese Chance auch nutzen. Die Erfahrungen, die Du während dieses Zeitraums machen kannst, werden Dein Leben beeinflussen. Du wirst selbstbewusster und mit einer Sprache, die Du perfekt beherrschst nach Hause zurückkommen. Bei späteren Bewerbungen wird das mit Sicherheit auch positiv bewertet. Hier dann die Klasse nochmal zu machen, würde mich dann nicht stören - ich hatte ja einen guten Grund.

Ich habe dasselbe Problem. Ich gehe auf eine Gesamtschule und ich glaube ich entscheide mich für ein halbes Jahr. Zur Not kann man ja auch verlängern wenn es einem gut gefällt

Was möchtest Du wissen?