Prepaid Kreditkarten auf den Philippinen und in Kambodscha?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja. Es sollte eine Visa-Karte sein. Ansonsten steht eine Prepaid-Karte einer Postpaid-Karte in nichts nach. Sie hat sogar Vorteile, durch das geringere Risiko bei Verlust und durch die Einschränkungen, die man sich selbst auferlegen kann.

Welche Karte die beste ist, solltest Du selbst ergooglen. Denn Konditionen und Geldmarkt ändern sich rasch. Für so etwas gibt es Vergleichsportale. Und wenn Du es bis zu GuteFrage" geschafft hast, dann schaffst Du auch das.

Nur eins noch: Bei diesen Diskussionen kommt immer einer der behauptet, dass die DKB Visakarte keine Gebühren verursacht. Das ist falsch! Auch mit ihr zahlt man Fremdanbieter - Gebühren.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Am weitesten verbreitet ist immer noch VISA.

Wie es dort mit Mastercard aussieht, weiß ich nicht.

Bedenke auch, dass eine reine Prepaid-Karte keine "echte" Kreditkarte ist.

Autovermietungen o.ä. akzeptieren sowas meist nicht zum Blocken der Kaution (die wollen echte Kreditkarten). Ähnlich bei manchen Hotels.

Danke für die schnelle Antwort. Autovermietung ist kein Thema, wir werden keins mieten. Kannst du mir eventuell eine spezielle Karte nennen mit der es möglich ist überall gebührenfrei abzuheben? Am besten auch eine Gebührenfreie.

Danke im Voraus

F.

0
@vegetafan94

Ich persönlich nutze DKB Cash - das Girokonto der DKB, das mit einer Visa Card verknüpft ist.

Wenn man mindestens 50€ abhebt (bzw. im Ausland den Gegenwert in Fremdwährung) kannst du weltweit kostenfrei Bargeld bekommen.

Die DKB Visa Card ist aber zwingend mit dem DKB Girokonto verknüpft. Man kann sie nicht mit einem anderen Konto verknüpfen.

Macht aber auch gar nichts, da ich mittlerweile das DKB-Giro als Hauptkonto benutze und super zufrieden bin ;)

Ich war lange Zeit in Malaysia und Indonesien unterwegs, die DKB Visa hat mir da einiges erleichtert!

Und Visa wird wirklich an fast jedem Automat akzeptiert. In Hotels und größeren Geschäften sowieso.

0

Auf den Philippinen haben sie uns bei jeder Geldabholung am Automaten 200 PHP, also knappe 4 Euro Gebühren berechnet seitens des philippinischen Geldinstituts.

Hmm OK

Das ist natürlich schon blöd :(

0
@vegetafan94

ach ja, und wenn du nicht gerade in Davao oder Makati bist, solltest du immer darauf achten, wer hinter dir steht, wenn du Geld abhebst. sicher ist sicher. ;)

0

Das war dann aber vor der Amtsübernahme durch deinen Namensvetter mit den schlechten Manieren. Heute sind es mindestens 250 Php. Oft 300. So wie auch alles andere teurer geworden ist.

0

Was möchtest Du wissen?