Praktikum zu anstrengend?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Rede zb mal mit deinem Lehrer oder deiner schule damit du wo anders ein Praktikum machen kanst  oder suche dir für den restlcihen zeitraum einen anderes Praktikumsstelle.Aber erfahrungen wird man meistens nicht im Praktikum sammeln sonder oft nur handreichungen machen dürfen je nach dem welchen beruf man sich ausgesucht hat.Aber erzähle deinem lehrer auch das du immer übermüdet und mit schmerzen nach hause komst und das täglich in den ersten 3-4 tage wäre das nioch normal aber es kann ja auch sien das dieser chef dich Körperlich überfordert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist leider die Realität. Die Arbeitszeiten sind normal, daran kann dein Lehrer nichts machen. Nur der Betrieb kann die Zeiten ändern. Als Praktikant kann man eben nicht wirklich was machen, weil man ungelernt ist.  Deswegen mach einen guten Abschluss und lande nicht in so einem Berufsfeld, denn die Lagerlogistik ist ein monotoner Arbeitsplatz. Natürlich ist das Firmenbedingt, aber aus Erfahrung kann ich sagen, dass Lagerarbeiten körperlich-belastend und anstrengend sein können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pixel4
08.03.2016, 18:28

Danke für die Antwort,ich bin mir auch relativ sicher dass ich so einen Beruf nicht erlernen will.Ich bin auch gut in der Schule und hoffe so etwas gutes erreichen zu können.

0

Wenn du natürlich auch den Elan einer Salatgurke ausstrahlst, mag man dich auch gar nicht an die Hand nehmen und zeigen, wie der Laden läuft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pixel4
08.03.2016, 18:34

Mach ich nicht,ich versuche mein bestes zu geben und bin körperlich eigentlich auch fit.^^

0
Kommentar von scheggomat
08.03.2016, 19:17

Dann frag die Onkels doch mal, ob sie dir den Laden mal etwas genauer zeigen können. Falls das verneint wird, hast du schlicht ins Klo gegriffen, was den Betrieb angeht. Das kannst du dann deinem Lehrer mitteilen, der im Idealfall ein klärendes Wort mit dem Chef spricht. Aber durchziehen würde ich das Praktikum trotzdem.

0

Also erstmal darf man nur 6 Stunden arbeiten also in deinem Fall und keiner zwingt dich dazu. Du bist nicht angestellt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kleinerhelfer97
08.03.2016, 18:24

Das stimmt nicht. Laut Bundesagentur für Arbeit, sehen so die Arbeitszeiten aus:        

+ Schüler unter 15 Jahren dürfen höchstens sieben Stunden täglich und insgesamt nur 35 Stunden pro Woche beschäftigt werden.
+ Jugendliche über 15 Jahren dürfen höchsten acht Stunden täglich oder 8,5 Stunden bei entsprechendem Ausgleich an anderen Wochentagen und insgesamt nur 40 Stunden pro Woche im Praktikum arbeiten.
+ Ruhepausen von mindestens 30 Minuten (bei 4 ½ bis 6 Stunden Arbeitszeit) und 60 Minuten (bei über 6 Stunden Arbeitszeit) müssen festgelegt sein. Ohne Pause darf nicht länger als 4 ½ Stunden gearbeitet werden.

ABER!
Nicht jeder Betrieb beachtet die Regeln! Man muss sich eben vieles gefallen lassen im Praktikum und das ist normal. Wenn man sich wegen allem beschwert, kann dich def Betrieb rausschmeißen. Mein Gott das sind 2 Wochen. Daran stirb schon keiner.

0

Was möchtest Du wissen?