Praktikum beim Jugendamt, wo und was macht man da?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In einer Beratungsstelle ist es manchmal schon schwierig als Studentin ein Praktikum machen zu können - zumindest wenn du bei Gesprächen dabei sein willst. Weil das i.d.R. zu intim ist.
Im Verwaltungsbereich einer Beratungsstelle hast du als Schülerin vielleicht eher eine Möglichkeit - aber bei Gesprächen wirst du sicher nicht dabei sein dürfen.

Und beim Allgemeinen Sozialen Dienst eines Jugendamtes oder dem Familiennotdienst ist das mit 14 auch noch nicht möglich. Da muss du dich schon in einem passenden Studium befinden (Soziale Arbeit, Pädagogik, Psychologie).

Allerdings gibt es ja Unterschiede zwischen dem Jugendhilfedienst und den Psychologischen Beratungsdiensten oder?

Ja, also einen "psychologischen Beratungsdienst" im wahrsten Sinne gibt es beim Jugendamt nicht - nur beim Gesundheitsamt soweit ich weiß. Beim Jugendamt gibt es i.d.R. eine interne Erziehungs- oder Familienberatungsstelle. Aber wie gesagt - ich glaube da brauchst du dich gar nicht erst zu bewerben...

Ist leider so, ich fand das in deinem Alter ebenfalls schon sehr interessant und hätte soetwas gerne gemacht, aber nicht die Chance dafür erhalten. Selbst ein Praktikum in einem PKH konnte ich erst mit ca. 19 Jahren machen und selbst da erst nach etlichen Diskussionen mit meinen Berufsschullehrern. Die sind dort eine ziemliche "Softie-Schiene" gefahren und hatten Angst dass wir für solche Erfahrungen zu jung sein könnten und das zu bleastend wäre - bei VOLLJÄHRIGEN (!). Insofern ist mir auch klar, dass euch das mit 14 erst Recht nicht gestattet wird und sorry, aber das ist auch richtig so - mit 14 ist man definitv noch zu jung für solche, durchaus auch belastenden Erfahrungen die du in einem PKH (/psychiatrische Anstalt) machst ;). Im psychologischen Bereich ein Praktikum zu finden, wenn man noch sehr jung ist bzw. dies nicht im Rahmen eines Studiums macht, ist leider sehr schwer - zumindest fällt mir keine weitere Möglichkeit ein. Höchstens vielleicht nochmal in einer psych. Tagesklinik/Ambulanz nachfragen, das ist vielleicht nicht ganz so "hartes Brot" wie im stationären Rahmen - aber selbst da, solltest du und sollten deine Lehrer, trotzdem gut auf deine "psychische Verdauung" während diesem Praktium achten ;) !

Zum Thema Pädagogik könntest du ein Praktikum im Kindergarten machen, oder in einem Kinderheim.

Vielleicht wäre ja auch Ergotherapie ein interessanter Bereich, kommt zwar eine größere gesundheitliche Schiene dazu, aber du hättest auch mit Kindern zu tun und würdest verschiedene therapeutische Fördermaßnahmen kennenlernen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim Jugendamt lässt man dich nicht so einfach mitmachen. Pädagogik kannst du im Kindergarten machen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag mal dein Jugendamt.  Es gibt Spielmobile, Kindergärten,  Jugendzentren, Freizeitgestaltungen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?