Platzt man im Weltall?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Viel Unwissen hier.
Nein du würdest nicht platzen.
Deine Gase um Körper würden sich natürlich alle ausdehnen, aber der Körper ist robust, es wird nicht dazu kommen, dass man platzt.
Und erfrieren wird man auch nicht, eher das Gegenteil ist der Fall. Im All herrscht zwar fast 0 K, aber da es keine anderen Stoffe gibt an denen du deine Wärme abgeben kannst, überhitzt dein Körper.

Theoretisch würde man platzen, aber ich denke mal, dass man vorher noch gefriert. Weil es dort arsc...kalt ist.

Kommt drauf an. Wenn die Sonne auf dich scheint explodierst du weil sich das Wasser in deinem Körper ausdehnt. 

Wenn du im Schatten eines Planeten bist wirst du extrem schnell einfrieren und vielleicht zerbrechen wenn es zu schnell geht. 

Nur weil es ein Vakuum ist heißt das nicht das man automatisch explodiert oder platzt. 

Durch den fehlenden Druck von außen dehnt sich eingeschlossene Luft im Körper aus. Halten die Passagiere also die Luft an, passiert ihnen das, was auch unachtsamen Tauchern beim schnellen Aufstieg aus großen Wassertiefen widerfährt: Durch den Überdruck platzt die Lunge. Auch die Trommelfelle können platzen, wenn die Verbindung zwischen Mittelohr und Mundraum, beispielsweise durch einen Schnupfen, angeschwollen und damit verschlossen ist. 
Nach wenigen Sekunden im Vakuum gehen zudem die Körperflüssigkeiten in den Dampfzustand über – das Blut fängt an zu kochen. Das ist darauf zurückzuführen, dass mit abnehmendem Druck auch die Siedetemperatur von Wasser und anderen Flüssigkeiten sinkt. Schon in etwa 19 Kilometern Höhe liegt der Siedepunkt des Wassers bei nur noch 37 Grad Celsius, also der normalen menschlichen Körpertemperatur. Deswegen tragen auch Piloten sehr hoch fliegender Militärflugzeuge Raumanzüge. Wenn das Blut zu kochen beginnt, bricht der Blutdruck bzw. die Blutdruckregulation zusammen. Das Gehirn erhält keinen Sauerstoff mehr. Der Mensch wird bewusstlos und stirbt. Auch das Wasser in den Zellen würde kochen, und die Zellen würden dadurch platzen. Das Gas würde sich in Hohlräumen des Körpers sammeln, und auch diese würden schließlich dem Überdruck nachgeben. 
Tödlich sind zudem die extremen Temperaturen, die etwa zwischen minus 270 Grad Celsius und plus 100 Grad Celsius bei Sonneneinstrahlung liegen. Der Körper würde sehr schnell durch Wärmeabstrahlung auskühlen. Schon wenn die Körperkerntemperatur um zehn Grad sinkt, besteht keine Überlebenschance mehr. 

Nein, man würde nur einfrieren.

Ja , würde ich auch sagen .

Was möchtest Du wissen?