platys mit kakadu zwergbuntbarschen?

1 Antwort

Hallo,

die Kombination könnte schon klappen, da Platys ja eher ruhige Fische sind und auch nicht so groß werden. Die benötigten Wasserwerte bieten ausreichend Schnittmengen.

Nun kommt das Aber: Zwergbuntbarsche sind immer sehr heikle Pfleglinge, die keinen Stress vertragen, extremen Wert auf eine absolute Wasserhygiene (wenig Keime und Bakterien) legen und nur sparsam gefüttert werden dürfen (da sie aus sehr mineralstoffarmen Gewässern kommen, wo das Futter sehr knapp ist). Kakadus sind zwar die am wenigsten empfindlichen Zwerte der Art Apistogramma - aber trotzdem keine leicht zu pflegende Art.

Vielleicht solltest du erst einmal versuchen, diese Fische ohne weitere Beifische zu pflegen - um völlig auf ihre Bedürfnisse eingehen zu können.

Noch ein Tipp am Rande: Eine Vergesellschaftung mit Panzerwelse (oder auch anderen Welsen) gelingt meist nicht wirklich gut, weil Panzerwelse keine Reviere kennen und akzeptieren. Sie dringen daher pausenlos in das Revier der kakadus ein - das führt bei denen zu ganz massivem Stress. Insbesondere, während der Brut- und Aufzuchtzeit.

Gutes Gelingen

Daniela

Was möchtest Du wissen?