Pizzateig im kühli gehen lassen? wie?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Den Teig in einer Schüssel, mit Mehl Bestäuben, mit Geschirrtuch abdecken und Über Nacht im Kühlschrank gehen lassen. Der Teig ist sogar Besser als beim schnell gehen

charmingwolf 05.09.2012, 11:56

danke für den Stern

0
jimpo 27.01.2013, 13:29
@charmingwolf

Das ist ja mal was ganz Neues. Ein Teig mit Hefe, bevorzugt Wärme und keine Kälte. Der Teig soll aufgehen, und keinen Kälteschock kriegen. Mürbteig der wird eine Std. im Kühlschrank aufbewahrt.

0
charmingwolf 27.01.2013, 16:40
@jimpo

Würde es zuerst mal Probieren und nicht gleich Ablehnen

0

Entweder du nimmst eine verschließbare Schüssel (mit Deckel), oder du legst ein Geschirrtuch darüber. Im Kühlschrank braucht der Teig aber länger zum gehen, ich würde ihn über Nacht drin lassen. Einfacher ist es wenn du ihn wie beschrieben abdeckst und an einem warmen Ort gehen lässt...gutes Gelingen :-)

kälte schadet nicht, nur hitze. also kann man pizzateig im kühlschrank gehen lassen - es braucht aber sehr viel länger, etwa 8-10 stunden z.b. über nacht oder morgens machen, abends essen. das ergebnis ist sehr feinporig. abdeckung ist egal, ob tuch oder folie oder schüssel mit deckel. sie muss nur groß genug sein, damit der teig nicht überläuft. man kann den teig dann direkt ausrollen. falls er nochmals geknetet werden und danach nochmal gehen soll, dann würde ich den teig 30 min vorher herausholen. sonst dauert das aufgehen ewig.

Es ist schon erstaunlich, welche Gerüchte über Hefeteig es so gibt!

Hefeteig geht sowohl

  • bei normaler Raumtemperatur
  • an einem warmen Platz
  • im warmen Wasserbad
  • in der Mikrowelle
  • im Backofen - natürlich bei niedriger Temperatur -
  • und auch im Kühlschrank

Schau mal hier: http://www.oetker.de/oetker/home/suchergebnis/sonstige_bereiche.html?Query=Hefe%201x1

Dort findest du fast alles, was Frau/Mann über Hefeteig wissen sollte.

Ich bereite meine Wochenendbrötchen z.B. häufig am Freitagabend vor (Teig 1 x 15 Min. gehenlassen) Brötchen formen, auf ein Blech legen, bis auf das Blech der Länge nach tief einschneiden, mit Wasser bepinseln oder besprühen, Blech fest mit Alufolie von oben verschließen, aber zwischen Folie und Brötchen ausreichend Luft lassen und ab in den Kühlschrank (vorher entsprechenden Platz schaffen). Am nächsten Morgen sind sie wunderbar aufgegangen, nochmals mit Wasser fein besprühen, nach Wunsch mit beliebigen Körnern bestreuen und ab in den vorgeheizten Ofen.

Ein herrliches Beispiel für kalt aufgegangenen Teig als Kommentar!

Er "geht" ja nicht, so lange er im Kühlschrank steht, also musst du ihn rechtzeitig vorm Weiterverarbeiten rausholen (vielleicht weißt du das ja auch schon).

Zum Aufbewahren im Kühlschrank decke ich den mit Frischhaltefolie ab, aber wenn er dann zum Gehen an einem warmen Ort steht, mit einem Handtuch.

Gutes Gelingen!

SunwalkerXD 25.08.2012, 18:44

das steht fast in allen kochbüchern so!

0
florance17 25.08.2012, 19:05
@SunwalkerXD

Kommt wohl darauf an, wie viel Hefe du drin hast (ob er dann bei Wärme total explodieren würde) oder so.

Ich nehme immer 1/2 Würfel Hefe für 1/2 kg Mehl, aus dem ich drei Bleche Pizza produzieren könnte, also friere ich davon 2 Teile ein und lasse einen Teil etwa eine Stunde an einem geschützten (warmen) Ort mit einem Handtuch bedeckt gehen.

So von meiner Mutter gelernt und nie gescheitert! ;)

In den Kühlschrank könnte man ihn bei dieser Rezeptur (mit etwas weniger Hefe) vielleicht über Nacht stellen (und wegen der langen Zeit mit Frischhaltefolie abdecken), sollte ihn dann aber trotzdem vorm Verarbeiten rechtzeitig (1-2h) rausnehmen.

0

Geschirrtuch weil da Luft dranmuss.

Wenn man viel Zeit hat, bis die Pizzy gebacken wird, kann man den Teig abgedeckt in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Tag ist er trotz der Kälte aufgegangen

Ich nehme immer eine große Plastikschüssel mit Deckel und stelle die abgedeckte Schüssel 1/2 Stunde ins warme Wasserbad. Klappt hervorragend.

solomirar 25.08.2012, 18:46

ich nehm ne metallschüssel, schalte die herdplatte für 10 sekunden an und dann dadrauf

0

im kühlschrank geht der nicht auf. das tuch ist, damit der teig nicht eine trockene kruste bekommt, also im kühlschrank zumindest in der hinsicht überflüssig

charmingwolf 25.08.2012, 22:01

im Kühlschrank geht er auf

0

Mit einem Küchentuch, es muß Luft rankönnen oder eben in die Frischhaltefolie Löcher rein machen und nicht in den Kühlschrank

Ich decke immer mit einem Geschirrtuch ab.

Aber Pizzateig muss an einem WARMEN Ort gehen, nicht im Kühlschrank

Besser mit einem geschirrtuch, aber im kühlschrank wird dir der teig nicht aufgehen, da er wärme braucht.

Geschirrhandtuch...aber nicht im Kühlschrank, denn Hefe benötigt Wärme, damit der Teig aufgehen kann.

Salzprinzessin 26.08.2012, 12:14

Falsch! Beides geht nämlich.

0

Geschirrtuch reicht

mit einem Geschirrtuch bedecken, aber bitte bloss nicht im Kühlschrank - wie soll der Teig bei Kälte "aufgehen"?

charmingwolf 25.08.2012, 21:03

Das geht

0
tintoretto 26.08.2012, 10:01
@charmingwolf

sicher geht es, er braucht dann allerdings die ganze Nacht und du solltest ihn am Morgen nochmals ca. 1 Stunde in der Wärme gehen lassen. Ein echter Pizzabäcker würde das allerdings nie!!! machen - und glaub mir, Italiener verstehen etwas von "Pizze"!!! Der beste Tipp für Pizzateig ist, etwas Bier hinzuzufügen. Natürlich muss Pizzateig nicht "aufgehen" wie für einen Hefezopf, aber er muss "ablagern", sonst hast du einen Fladen mit "Pizzagefühl". Und das macht der Teig in der Kälte nicht gut!

LG

0
Salzprinzessin 26.08.2012, 12:14

Es gibt eben "Wunder", man muss nur dran glauben .....

0
tintoretto 26.08.2012, 12:58
@Salzprinzessin

sehr richtig, und eines der Wunder wäre, dass Italiener Wein in die Pizza geben und das dann essen! (Vielleicht sogar Rotwein??) ;-))

0

FRISCHhaltefolie was willst du mitm geschirrtuch? das ist nutzlos

user1628 25.08.2012, 18:44

Den Hefeteig abdecken, damit er gehen kann, da muß Luft ran

0

Was möchtest Du wissen?