Pille zwei Monate durchgenommen - Jetzt keine Blutung in der Pause?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du kannst keinen "Rhythmus" stören, der einzig durch die Hormone der Pille bestimmt wird.

Es ist normal, dass die Abbruchblutung meist schwächer ist als eine Menstruationsblutung und die Stärke der Blutung kann unterschiedlich sein, d.h. ein Monat ein bisschen stärker, ein Monat ein bisschen schwächer.

Auch der Tag, an dem die Blutung nach Beginn der Pillenpause einsetzt, kann etwas unterschiedlich sein.

Es kann sogar auch ohne eine Schwangerschaft zum völligen Ausbleiben der Blutung in den Tagen der Einnahmepause kommen.

Lass dich von einem veränderten Blutungsmuster nicht beunruhigen.

Für den Verhütungsschutz ist allein wichtig, dass du die Pille korrekt einnimmst, also regelmäßig (bzw. innerhalb des angegebenen Zeitfensters nachnimmst) und an Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten denkst und auf Erbrechen und wässrigen Durchfall achtest und bei einem Einnahmefehler richtig reagiert.

Dann ist eine Schwangerschaft ausgeschlossen.

Heute wird aufgrund seiner vielen Vorteile immer mehr ein Langzeitzyklus empfohlen, denn es kommt dann zu weniger Menstruationsbeschwerden, PMS und Migräne und er bietet eine höhere Verhütungssicherheit.

Es gibt keinen medizinischen Grund dafür, warum einmal im Monat regelmäßig eine Abbruchblutung erfolgen sollte. Das "21 plus 7 Schema" ist gewählt worden, um den Frauen ein Gefühl der "Natürlichkeit" zu geben.

Schau z.B. mal hier:

https://www.dred.com/de/pille-durchnehmen.html

Alles Gute für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist völlig egal wann und ob die Blutung überhaupt eintritt. Sie heißt nicht nur anders sie hat auch so mit der natürlichen Periode rein gar nichts zu tun.

Dementsprechend hat sie auch keinerlei Aussagekraft.

Eine natürliche Periode ist unter Einnahme einer Mikropille nicht möglich da diese den Eisprung ja ohnehin unterdrückt. Die natürliche Periode wird aber genau durch diesen erst erzeugt.

Die Blutung die während der Pillenpause eintritt (falls sie es tut) wird durch den Hormonentzug herbeigeführt. Nimmst du also die Pille durch bekommst du diese Blutung auch nicht.

Die Abbruchblutung kann also auch während einer Schwangerschaft einsetzen. Zumindest in den ersten paar Monaten. Sie kann zudem jederzeit Ausbleiben, länger/kürzer auftreten usw... All das sagt rein gar nichts aus!

Ob es mit dem LZZ zu tun hat oder nicht kann dir keiner sagen. Ich nahm meine Pille allerdings mal etwa ein Jahr lang durch und hatte trotzdem sofort eine Blutung als ich sie Absetzte.

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist natürlich weiterhin geschützt, mach dir keine Gedanken.

Die Stärke der Blutung in der Pillenpause hängt davon ab, wieviel Gebärmutterschleimhaut sich vorher aufgebaut hat.

Bei manchen Frauen baut sich unter der Pille nur ganz wenig Schleimhaut auf, und wenn diese Frauen die Pille "durchnehmen", wird die Schleimhaut so stark unterdrückt, dass sie auch in der Pause nicht abbluten muss. Das ist  sehr praktisch, weil diese Frauen auch nicht zu Zwischenblutungen unter der Pille neigen und im Prinzip die Pille ein ganzes Jahr lang ohne Probleme durchnehmen könnten.

Bei anderen Frauen unterdrückt die Pille das Wachstum der Gebärmutterschleimhaut nicht ganz so stark, also baut sich über die Zeit des Durchnehmens mehr Schleimhaut auf, und die Blutung in der Pause nach dem Durchnehmen ist eher stärker als sonst. Bei diesen Frauen kommt es auch eher mal zu Zwischenblutungen, wenn sie die Pille durchnehmen.

Mit der Pille hat man keinen Rhythmus, den man "stören" könnte - du selbst entscheidest, wann du die Pausen machst. Der Hormonhaushalt kommt durch die Pillenhormone und nicht mehr aus den Eierstöcken.

Ob man eine Blutung in der Pillenpause hat oder nicht, spielt gar keine Rolle. Es ist auch egal, wie lang oder wie stark eine solche Blutung ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Aliina96

Die Pille ohne Pause durchzunehmen ist kein Problem. Der Schutz bleibt dabei erhalten, wenn du die Pille fehlerfrei genommen hast.

Die Blutung kann schon einmal verspätet kommen oder überhaupt ausbleiben. Wichtig ist nur dass die Pillenpause nie länger als 7 Tage dauert. Am achten Tag beginnst du wieder mit der ersten Pille des nächsten Blisters, unabhängig davon ob du eine Blutung hattest oder ob sie noch anhält. So bleibt dein Schutz erhalten und du brauchst keine Angst vor einer Schwangerschaft zu haben.

Liebe Grüße HobbyTfz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Blutung in der Pillepause ist ohnehin schwächer als eine normale Periodenblutung und kann auch ganz entfallen. Das Ausbleiben der Abbruchblutung ist kein Grund zur Beunruhigung. Du hast die Pille ja korrekt eingenommen und das Auslassen der Pause war auch kein Problem. Deshalb bist Du auch nach wie vor vollständig geschützt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

War bei mir beim ersten mal, als ich mal meine Pille durchgenommen hab, ähnlich. Ich hab meine Tage erst zwei oder drei Tage später bekommen wie üblich und dann auch viel viel schwächer. Als ich dann mal wieder beim Frauenarzt war, hat der mir bestätigt, dass das sehr gut daran gelegen haben kann. Ich hab die Pille jetzt schon öfter durchgenommen, auch schon mal drei Monate am Stück, weils einfach so unpassend war. Ich merke da jetzt gar keinen Unterschied mehr.

Wenn du aber Zweifel hast, dann ruf mal bei deinem Frauenarzt an, da kann dir die Arzthelferin bestimmt auch schon Auskuft geben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dadurch hast du deinen Körper natürlich ganz schön irritiert. Die Blutung sollte sich aber doch irgendwann in der nächsten Zeit einstellen. Halte die Pillenpause ganz normal ein und beginne dann wieder, wenn du üblicherweise auch begonnen hättest. Zum nächsten Rhythmus sollte sich definitiv eine Blutung einstellen. Falls nicht, sofort ab zum Arzt. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HelpfulMasked
22.09.2016, 10:03

Nein der Körper ist nicht irritiert und die Pillenpause ist völlig unnötig. Im Gegenteil eher sollte man ohnehin eher zum Langzeitzyklus raten.

3

Was möchtest Du wissen?