Piercing SCHIESSEN lassen..

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kein Ohrring, kein Piercing sollte jemals geschossen werden, da die Pistolen mit denen geschossen wird, niemals so steril sein kann wie eine einweg Kanüle die beim stechen benutzt wird. Zudem kann man genauer. Zudem wird beim Piercen wird eine Hohlnadel benutzt, deren Kanten messerscharf geschliffen sind. Diese Schneide formt den Stichkanal, der am Schluß das Piercing aufnimmt. Diese Wundflächen heilen schneller ab. Bei geschossenen Löchern wird der Einsatz mit hoher Wucht durch das Gewebe gestossen. Da der Einsatz stumpf ist, reißt das Gewebe unkontrolliert auf. Die entstandenen Rißwunden heilen wesentlich schlechter, als die von Schnittwunden und haben meistens die Eigenschaft, ein Narbengewebe zu hinterlassen. Durch die größere Wundfläche können sich auch Keime leichter festsetzen

Der einzige Unterschied ist, dass beim Schießen das Gewebe zerfetzt wird, also stärker zerstört wird als beim Stechen! Am Ohr find ich das jetzt allerdings nicht sooo schlimm! Hab meine "Piercings" am Ohr auch schießen lassen! Allerdings dürfen Juweliere eigentlich nicht in Knorpelregionen schießen, sondern nur unten, wo das Gewebe weich ist!

es sollte gar nix geschossen werden da es ja mit einem ohrring praktisch durch das fleisch gejagt wird und der ohrring ist ja stumpf und wenn du es stechen lässt is es ja spitz es kann sogar passieren das wenn du dir den knorpel schießen lässt das der knorpel zerschmettert und es ist auch sehr unhygienisch es kann also leichter zu entzündungen kommen und das abheilen dauert länger z.B ein geschossenes ohrring braucht 4 wochen zum abheilen und ein gestochenes 2 lg

Was möchtest Du wissen?