Pickel ausgedrückt stelle geht nicht weg was tun?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich als 15 w und mitten in der Pubertät hab ja auch das Problem mit Pickeln. Mir ist es tatsächlich auch lieber sie auszudrücken aber da gibt es auch spezielle Sachen dafür.

Also ich kenne dafür mal nur das Wort Kommedonquetscher. Das ist im Prinzip eine kleine Metall Stange die an beiden enden eine Metallschlaufe hat. Man legt dann quasi die Schlaufe auf den pickel und fährt mit etwas Druck drüber. So wird der Eiter rausgedrückt.

Also das ist am besten wenn du im Zukunft solche Stellen verhindern willst. Man sieht zwar meistens noch einige Tage eine leichte Stelle aber es bleibt eigentlich nie was sichtbares zurück.

Und für die pickelmale gibt es meines Wissens nach auch diverse Cremes in der Drogerie, ansonsten einfach mal bei Hausarzt vorbei schauen

Hoffe das hat dir bisschen geholfen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Es kann sein das sich der ausgedrückte Pickel vernarbt hat und dann wird die Stelle zwar mit der Zeit heller, aber geht nicht weg. Lass das ausdrücken von Pickeln sein.

Das nennt sich Pickelmal und es kann noch sehr lange bleiben - da muss man die Entzündung oft nicht einmal “bearbeiten”. Mit ein paar Monaten kann man da im Regelfall schon rechnen, aber nicht einmal Jahre wären völlig abwegig.

Deiner Haut zuliebe solltest du die Stellen erst einmal absolut in Ruhe lassen, ggf. beim Hautarzt um Rat fragen.

Du solltest damit am besten einmal zum Arzt gehen und ihn fragen was man dagegen machen kann, der kann dir bestimmt eine Homilpatische Salbe empfehlen, aber achte darauf dass die nicht Krebserregend (wie viele andere Medikamente) ist😁

Woher ich das weiß:Recherche

Was möchtest Du wissen?