Physiotherapeutin bei der Bundeswehr

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

grundsätzlich werden die Soldaten durch Soldaten behandelt im Rahmen der freien Heilfürsorge. Sollte am Standort kein geeigneter Therapeut vorhanden sein, ist es natürlich möglich die Soldaten zu einer privaten Praxis zur Behandlung zu überweisen. Deinen möglichen Werdegang erst die Ausbildung und dann als Soldatin eingestellt zu werden, kann ich nicht nachvollziehen.Du kannst dich doch auch direkt verpflichten und dann eine entsprechende Berufsausbildung auf Kosten der Bundeswehr machen. Lass dich doch mal von einem Karriereberater informieren, Adresse unter ....bundeswehr-karriere.de

Ich kann dir nur sagen, dass du dir bewusst sein solltest, dass wenn das militärischer Bereich ist, du in erster Linie Soldat bist, mit allen Rechten und Pflichten.

Das heißt der normale Grundi wird für mich auch fällig?

0
@calif16

Sofern der physiotherapeutische Bereich militärisch ist, natürlich. Was hast du denn erwartet? Das sie dir ne Uniform anziehen und dir n Klaps auf den hintern geben?

Das kann auch gut sein, dass du im Auslandseinsatz in Afghanistan mit raus musst und dann mit ner Granatmaschinenwaffe auf Taliban schießt.

Wie ich erwähnte, du bist in erster Linie Soldat.

Sowas hier: http://youtu.be/uHUKWhLRjww

0
@Reservist

Ich will mich ja nur informieren, deswegen frag ich nach. Es gibt keine blöden Fragen, nur blöde Antworten ;)

0
@calif16

Aber danke für deine Antwort :)

0

Bewerbung für Ausbildungsplatz als Fluggerätmechaniker

Hi, ich hab gerade meine Bewerbungsanschreiben fertiggestellt. Bin mir aber sehr unsicher was die Qualität des Anschreibens betrifft, weshalb ich lieber mal andere Menschen drüberschauen lasse, bevor ich es abschicke.

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit meiner Kindheit interessiere ich mich schon für Luftfahrzeuge jeglicher Art. Besonders angetan haben es mir die modernen Jets im militärischen Bereich. Da mir der Beruf des Fluggerätemechaniker die perfekte Möglichkeit bietet an den hochentwickelten Maschinen zu arbeiten, bewerbe ich mich nun für einen Ausbildungsplatz zum Fluggerätemechaniker mit der Fachrichtung Instandhaltungstechnik für das Ausbildungsjahr 2015.

Als ich vor kurzem erfahren habe, dass man auch zivil für die Bundeswehr arbeiten kann war ich sehr positiv überrascht, da ich bisher davon ausgegangen bin, dass dies nur militärisch möglich ist. Bei der Bundeswehr zu arbeiten ist schon lange ein großer Wunsch von mir, da ich so meinen Teil zur Sicherheit in Deutschland beitragen kann.

Ich halte mich für den Beruf des Fluggerätemechaniker geeignet, weil ich ein gutes technisches Verständnis habe und mich somit gut in die Aufgaben einarbeiten kann.

Zurzeit besuche ich das Gymnasium xxxxx und werde voraussichtlich im Juni dieses Jahres mit dem Abitur fertig sein.

Ich freue ich auf eine baldige Antwort von Ihnen Mit freundlichen Grüßen xxxxx

Ich hoffe, dass es noch viel zu verbessern gibt. Danke schonmal im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?