Physik - Zusammenhang zwischen Fallhöhe- und geschwindigkeit?

3 Antworten

Verdoppelt sich bei verdoppelung der Höhe auch die Endgeschwindigkeit?

Nein.

Wird der Luftwiderstand vernachlässigt gilt die Formel V=Wurzel(2*g*h). Das bedeutet eine Verdoppelung der Fallhöhe führt zu einer Vergrößerung der Geschwindigkeit um den Faktor Wurzel(2) ~1,414.

Wird der Luftwiderstand jedoch berücksichtigt dann wird der Faktor mit zunehmender Geschwindigkeit und somit zunehmender Fallhöhe immer geringer.

Angenommen ein Körper erreicht nach 1000m seine maximale Fallgeschwindigkeit dann führt eine Verdoppelung der Fallhöhe logischer Weise trotzdem zur selben Fallgeschwindigkeit.

Die Formel die du benötigst lautet,

v=SQRT(2g*h) (SQRT() steht für Wurzel aus (2g*h)) )

g=9,81m/s^2

h= Fallhöhe

v=Geschwindigkeit beim Aufprall unten

Zu berücksichtigen, die Formel geht davon aus, dass zu Beginn kein Impuls nach unten erfolgt, sondern das Objekt einfach nur aus der ruhenden Position gerade nach unten fällt.

Nein.

Beispiel : 5m und 10 m

5*9.81 = 9,90m/s

10*9.81 = 14,01m/s

x*9,81 = Endgeschwindigkeit in Metern pro Sekunde wobei x die Höhe ist. 

Was möchtest Du wissen?