Phsychater..wie kann ich meine eltern überreden?

20 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gehe zu deinem Hausarzt und rede mit ihm über deinen Wunsch, dein Hausarzt wird dir sicher eine Ueberweisung geben und dagegen können deine Eltern nichts haben. Ansonsten wäre als erste Anlaufstelle auch ein Lehrer oder ein Schulsozialarbeiter denkbar.

Ich grüße Dich - zuerstmal finde ich es total richtig, dass Du jemanden zum Sprechen suchst. Alles ist besser als sich in sich selber zurückzuziehen. Empfehlen kann ich Dir folgendes: Es gibt sowohl für Schüler (ich kenne dein Alter nicht) Vertrauenslehrer an Schulen, als auch für Studenten direkt psychologische Beratungen an Hochschulen. Die sind jeweils kostenlos. Zumindest meine Stadt bietet auch über das Bürgerbüro Anlaufstellen für Zuhörer. Schließlich dürfte Dir auch völlig frei stehen zu einem Allgemeinmediziner zu gehen (angenommen du fühlst dich zum Beispiel depressiv) und Dich zu einem Psychater überweisen zu lassen. Wie auch immer: hör nicht auf zu suchen. Es gibt mehr als den Weg aus amerikanischen Filme, in denen man für dickes Geld einen Zuhörer mietet. Beste Grüße - kilian

Du könntest zunächst mal einen Vertrauenslehrer ansprechen, den Pfarrer, die Patentante oder auch bei der Telefonseelsorge anrufen Tel. 0800-1110222. Die helfen Dir weiter.

es gibt doch ein sorgentelefon.da ist dein anruf kostenlos und anonym. 0800 - 111 0 111 oder 0800 - 111 0 222 hört sich ernst an und vielleicht hilft es dir das du dich da hin wendest.

Naja, ich weiß, das ist leicht, sowas zu schreiben und unendlich schwer, es auch zu tun - aber sag ihnen, dass es dir sehr sehr wichtig wäre mal mit einem Psychiater zu reden, weil du echt Probleme hast, mit denen du alleine nicht klarkommst.

Eigentlich müssten sie das irgendwann einsehen...