PH-Wert von (Kaiser) Natron?

2 Antworten

Ein Feststoff hat gar keinen pH-Wert, da der definiert ist als (neg. dek. Log. der) H3O+-Ionenkonzentration. Und in Deinem Feststoff gibt es keine Ionenkonzentration, schon gar nicht Oxoniumionen.

absolut richtig, der einzige verfügbare ph-wert von natriumhydrogencarbonat ist der einer wässrigen lösung, nämlich 14

0
@MisterStorm

Das wäre eine schöne Katastrophe, wenn die wässerige Lösung von Natriumhydrogencarbonat einen pH = 14 hätte, denn dieses Salz ist Bestandteil von Backpulver.

Eine Lösung der Konzentration c(Natriumhydrogencarbonat) = 0,1 mol/L hat den pH = 8,3.

MisterStorm, warum kann diese Lösung nie den pH = 14 haben?

2
@botanicus

Das ist richtig. Deshalb habe ich den pH auch einer bestimmten Konzentration zugeordnet (s.o.). Aber pH = 14, wie MisterStorm behauptet hat, ist bei einer Natriumhydrogencarbonatlösung aus physikalisch-chemischen Gründen nicht möglich.

1
@prohaska2

Das ist mir schon klar! Ist trotzdem abhängig.

Wenn das Formelschreiben hier nicht so umständlich wäre, hätte ich den Zusammenhang gleich notiert.

0
@MisterStorm

@MisterStorm. Da hättest du dir beim Sonntagskuchen von Mama aber ganz schön die Schleimhäute verätzt ;)))

0

Das feste Natriumhydrogencarbonat hat keinen pH-Wert sondern nur dessen wässerige Lösung.

Das Wasser spielt deshalb eine Rolle, da die Wassermoleküle entweder Protonen aufnehmen (es bilden sich dann Oxoniumionen, und die Lösung reagiert sauer), oder Protonen abgeben (es bilden sich Hydroxidionen, und die Lösung reagiert alkalisch).

Was möchtest Du wissen?