Pflege von Echtholztüren

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Maerzkatze,

Also ich bekomm einen dicken Hals, wenn ich das mit dem Sonnenblumenöl lese. Wie rudelmoinmoin schon sehr richtig gesagt hat, werden Speiseöle in der Regel ranzig. Darüber hinaus ziehen sie schlecht ein und "kleben" nach einiger Zeit dann auch noch.

Nur weil irgendjemand so einen Schwachsinn ins Internet geschrieben hat und weil dann viele vermeintliche Experten dies als tollen Tipp weiterverbreiten hat so etwas noch lange keine Berechtigung.

Aber wir unterliegen mittlerweile ja alle der Geiz ist geil Mentalität und meinen das vermeintlich billige Sonnenblumenöl wäre das optimale für unsere Möbel. Wenn dann die ganze Bude nach ranzigem Sonnenblumenöl stinkt, dämmert uns vielleicht, dass die Idee doch nicht so prickelnd war.

Ich arbeite seit vielen Jahren mit Holz, renoviere und restauriere alle Arten von Möbeln. Das einzige wirklich brauchbare Mittel für nahezu alle Fälle ist meines Erachtens die Möbelpflege von ruja. Damit bekommt man Ausbleichungen und Flecke weg, es ist für nahezu alle Holzarten geeignet und es ist phänomenal einfach in der Verarbeitung. Dieses Holzöl zieht vollkommen rückstandsfrei ein, klebt und schmiert nicht und reinigt dabei auch noch die Holzoberfläche. Ist sicherlich für Deine Holztüren das beste, was Du kriegen kannst.

http://www.ruja.de/de/Moebelpflege.html

Viel Erfolg moebelfreak

man sollte vorher erst die tür/-futter/-bekleidung reinigen bevor man was neues aufträgt, haushaltsöle werden mit der zeit "ranzig" (poren) lieber klare holzlasur benutzen

Natürlich kannst du das mit Möbelpolitur machen. Ich nehme immer normales Sonnenblumenöl, tue das auf ein Tuch und reibe die Türen damit ein. Nach einer Stunde reibe ich dann nochmal mit einen weichen trockenen Tuch nach. In einem Raucherhaushalt würde ich die Tür aber erst mit Seifenlauge waschen so das das Nikotin abgeht

echt ? mit Sonnenblumenöl geht das auch ?

Na gut, ich werde es versuchen - vielen Dank für den Tip !

0

Wie schütze ich Vermögen meiner Mutter vor Gang ins Altersheim vor Zugriff der Pflegeversicherung?

Meine Mutter muß in absehbarer Zeit ins Altersheim (in ca, einem halben Jahr, spätestens in ca. 2 Jahren). Ihr Lebensgefährte ist gestorben und sie baut dramatisch ab. Sie hat ein gewisses Vermögen angehäuft (Geld was sie bei Banken angelegt hat), ansonsten besitzt sie nichts Nennenswertes. Sie hat 2 Kinder und ist geschieden von meinem Vater). Da wir (meine Mutter und die beiden Kinder) es schade fänden, wenn das ganze mühsam angesparte Vermögen dann für Ihre Pflege draufgeht- weiß jemand wie das rechtlich gehandhabt wird? Wie viel Geld darf sie offiziell behalten, auf welche Art könnte sie das Vermögen verschenken,anlegen oder sonst was, so daß es dann nicht mehr angegriffen wird? Wie läuft das überhaupt mit einem Altersheim und der Bezahlung desselben? Weder meine SChwester noch ich können sie aus verschiedenen Gründen zu uns in private Pflege nehmen. We

Wer weiß Rat?

...zur Frage

Mietwohnung! muss der Vermieter Duschkabienenwand erneuern?

ich wohne in einem mehrfamilienhaus, das 1993 saniert wurde. seit dem bestehen auch die sanitären anlagen. muss mein vermieter diese erneuern? das betrifft die duschkabiene besonders, da die türen nicht mehr richtig schliessen und der rahmen und die dichtungen vom kalk zerfressen sind. eine reinigung ist nicht mehr möglich ,da der kalk sich schon so doll reingefressen hat. die dusche besteht aus aluminium und plasteglas. MEHR ALS REINIGEN GEHT NICHT.....

...zur Frage

Gilt eine 0,0 promille grenze nach bestandener Alkohol MPU vor zwei Jahren?

Ich suche nach Klarheit in folgender Fragestellung die mich nicht betrifft aber interessiert.
Angenommen der Führerschein wurde aufgrund einer Trunkenheitsfahrt schonmal entzogen. Daraufhin wird erfolgreich eine MPU bestanden. Was passiert wenn man, ohne an einem Unfall beteiligt zu sein, in einer allgemeinen Verkehrkontrolle mit unter 0.5 Promille auffällt? Ist dann automatisch die zweite MPU angesagt oder gelten die 'normalen' Bedingungen wie bei allen anderen nicht vorbelasteten Verkehrsteilnehmern auch?

...zur Frage

Kaffeevollautomat, welcher Siemens s700 oder DeLonghi Primadonna Elite 656.85?

Wir würden uns gern einen neuen Kaffeevollautomaten zulegen und schwanken zwischen den beiden o.a. Modellen!Bei der DeLonghi sehe ich drei Jahre Garantie positiv, ebenso App Bedienung und trinkschokoladenfunktion. Die Siemens überzeugte durch das leise Mahlwerk und zwei Bohnenbehälter.

leider kann man in den Elektromärkten nicht immer alles probieren, bzw. Es ist meist nur ein fachberater einer bestimmten Firma dort, der natürlich „seine“Produkte verkaufen will

wie sind eure Erfahrungen was Reinigung, Reparaturanfälligkeit und Funktion betrifft?

wozu würdet ihr raten? Ist es möglich mit der DeLonghi ebenso guten Espresso aus normalen Kaffeebohnen zu Brühen ?

freue mich auf euren Rat

...zur Frage

„Mit“ dem Strom schwimmen oder „dagegen“?

Ich brauche mal Euren Rat, wie Ihr Euch verhalten würdet, wenn Ihr in meiner Situation wäret: Mit dem Strom sprich mit der Masse schwimmen und unsinnigen Regeln unterordnen, die zudem auch noch teilweise ungerecht gehandhabt werden?

.

Oder gegen den Strom schwimmen bzw. aussteigen, weil man sich selbst treu bleiben und sich nicht durch undurchsichtige Regeln tyrannisieren lassen will? Womit fährt man besser?

.

Ich bin nicht der stromlinienförmige, geschmeidige und angepasste Mensch. Ich bin mitunter eigensinnig und weiß im Grunde immer, was ich will, und - was noch besser ist - ich weiß auch meistens, was ich nicht will!

.

Nun, ich möchte mich zu keiner Gruppe zugehörig fühlen, die von Regeln reglementiert wird, die vor Ungereimtheiten nur so triefen, deren Auslegung mal so und mal so gehandhabt wird, ganz nach Belieben, wie es mal eben so passt. Dazu bin ich mir ehrlich gesagt zu schade, dafür ist mir meine Zeit auch zu schade.

.

Wozu ratet Ihr mir? „Mit“ dem Strom schwimmen oder „dagegen“? Womit seid Ihr persönlich bisher besser gefahren?

...zur Frage

exam. Altenpflegerin - Wo kann ich außerhalb der Pflege arbeiten?

Sonnige Grüße an alle,

2010 habe ich mein Examen bestanden (D:1,4). Habe 1 Jahr in einem ambulanten Dienst gearbeitet und nun bin ich Dauernachtwache. Vor der Ausbildung habe ich 2 Jahre privat jemanden gepflegt, allerdings ohne Ausbildung. Ich habe 2007 mein Abi gemacht. Nun ist meine Frage, wo ich arbeiten kann, außerhalb der Pflege. Verwaltung oder iwas anderes?! Ich weiß, dass sehr viele VIIIIEEEELLL länger in der Pflege arbeiten,aber ich kann nicht mehr. Nicht körperlich,sondern psychisch. Also,wenn jemand etwas weiß, auch Umschulung,Weiterbildung, bitte gerne schreiben! Hatte vor, Pflegemanagement zu studieren, eigentlich ... Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?