Pferdehuf: Was kann das sein?

Huf 1 - (Pferde, Hufpflege, Hufkrankheiten) Huf 2 - (Pferde, Hufpflege, Hufkrankheiten)

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

wenn sich das Pferdchen so verhält, wie Du es beschrieben hast, könnt Ihr Euch erst einmal entspannt zurücklehnen. Die Ringe unter dem Kronsaum deuten darauf hin, dass sich das Hornwachstum im Winter verändert / verlangsamt hat. Das ist völlig normal. Warum ich auf den Winter komme? Man geht davon aus, dass im Schnitt 1 Jahr vergeht, bis das am Kronsaum gebildete Horn bis zum Tragerand durchgewachsen ist. Besonders gut kann man das an Verletzungen beobachten, die sich ein Pferd am Kronsaum zugezogen hat (z.B. Tritte gegen das Gitter oder ein Hufgeschwür, das sich am Kronsaum entladen hat). Wülste, die sich jetzt deutlich absetzen sind also vor (grob geschätzt) 2-3 Monaten und über einen gewissen Zeitraum entstanden. An allen vier Hufen erkennbare Wachstumslinien deuten auf systemische, also das gesamte Tier betreffende Veränderungen hin: Futterumstellung, Weidewechsel, Beginn/Ende der Weidesaison, Stallwechsel und eben jahreszeitliche Wechsel. Wachstumslinien an einem einzelnen Huf kommen durch Verletzungen oder Fehlbelastungen an dem betreffenden Huf zustande. Dann sollte genau geschaut werden, wo die Ursachen sind und wie man diese abstellen kann. Viel Spaß weiterhin und beste Grüße

Quatsch Hufrehe! Das ist völlig normal. Oft kommt das vor, wenn im Sommer oder Frühjahr an- bzw. abgeweidet wird. Es fehlen dann Mineralstoffe, die sie im Sommer über den Boden aufnehmen und dadurch entstehen diese Ringe. Das ist etwa zu vergeleichen mit Jahresringen beim Baum (blöder Vergleich, ich weiß (-:). Oder es kann daher kommen, dass ihr sie öfter als sonst auf härterem Boden gearbeitet habt. Auf jeden Fall nix erstes, vorallem nicht, wenn sie nicht "tickt".

Meinste? Obwohl die den Huf nicht schont oder dergleichen? und sich super bewegt? und eine Linie auf jedem Huf, die an der gleichen Stelle ist und somit gleich aussieht?

Riss im Pferdehuf

Hey! Gestern beim Einfetten von den Hufen ist mir am rechten Hinterhuf ein circa 2 cm langer Riss von unten nach oben aufgefallen. Er scheint nicht sehr tief zu sein. Mein Pferd lahmt auch nicht und zeigt sonst keine Zeichen von Schmerzen.

Nun wollte ich fragen: Woher kommt das? Muss es behandelt werden oder wächst der Riss einfach so wieder raus? Muss ich mir Sorgen machen?

Vielen Dank schon im Voraus für die Antworten :)

...zur Frage

Wie kann man Strahlfäule behandeln?

Hey,
bei der letzten Untersuchung hat mein TA bei meinem Wallach vorne rechts leichte Strahlfäule entdeckt. Wie behandelt ihr das? Er hat uns so ein Pulver bestellt, was jedoch erst in zwei Wochen ankommt. Die Hintergründe können nur die etwas feuchte Box sein. Ich hab jedoch jetzt gesorgt das er, bis wir in einen Offenstall wechseln (noch ein paar Monate, anderes Einstreu bekommt, also sollte es sich eig. nicht gross verschlimmern können. Und ich komm jetzt zusätzlich noch mehr in den Stall um nochmal auszumisten. Zu meiner Frage: Wie behandelt ihr Strahlfäule, oder allgemein, wie reinigt ihr die Hufe eurer Pferde? Wann fettet/ölt ihr immer?

...zur Frage

Was machen bei trockenen, sehr riesigen Hufen?

Hallo! Was machen bei trockenen und riesigen Hufen? Wir gehen fast täglich ausreiten (auf Asphalt und Waldboden) und das Pferd hat seit ein paar Tagen (da ist es uns zumindest aufgefallen) total rissige Hufe benommen. An einer Stelle sind die sehr stark eingerissen, generell sind die Hufe zu kurz. Der Hufschmied war erst vor zwei Wochen da. Wir pausieren jetzt erstmal mit dem ausreiten, wollen jedoch bald wieder damit anfangen! Wir schrubben die Hufe täglich sauber, stellen sie ein paar Minuten ins Wasser und ölen die dann leicht ein. Das Pferd steht Tag und Nacht auf der Wiese, hat aber auch eine Box und einen kleine gephalsterten Platz zur Verfügung. Kann man noch etwas machen? Wir überlegen auch Hufschuhe zu basteln. Ich wäre für Ratschläge dankbar!

...zur Frage

Huffett mit oder ohne Vaseline?

Hallo zusammen,

mein Pony hat jetzt schon seit längerer Zeit einen beachtlichen Riss im Huf, da aufgrund der extremen Trockenheit ihre Hufe sehr hart geworden sind. Ausschneiden war bis jetzt wenig erfolgreich und wir können nicht weiter kürzen, da sie sonst lahm gehen würde.

Jetzt hat mir meine Trainierin empfohlen es doch mal mit Huffett zu probieren, dass ich nach dem Wässern der Hufe einfach auftragen soll. Zuhause habe ich noch zwei verschiedene Arten von Huffett; ein recht neues von Leovet ohne Vaseline und ein etwa Älteres von Loesdau mit Vaseline.

Nun stellt sich mir die Frage, was für den Huf effektiver/besser ist: Das Huffett mit Vaseline oder das ohne?

Habe selber keine Ahnung von Fetten und lasse da auch normalerweise die Finger von, wende das auch nur nach dem Hufe nass machen an, um die Feuchtigkeit im Huf zu erhalten.

...zur Frage

Welche Hufpflegemittel sind am Besten?

Hallo zusammen, meine Reitbeteiligungsstute hat sehr trockene und spröde Hufe mit ein Paar Rissen. Der HUfschmied raspelt sie zwar regelmäßig, aber er meinte, dass ich Huffett oder Huföl benutzen soll.

Ich habe jetzt Huföl mit Lorbeerextrakt oder so gekauft und fette die Hufe 2mal in der Woche ein (schon 2 Monate) habe aber noch kein richtiges Ergebnis damit erzielt. Danke schon mal für die Antworten LG

...zur Frage

Kosten Hufeisen Pony

Hallo, wir haben das Problem, dass sich unsere Deutsche Reitponystute beim Laufen die Hufe abraspelt. Sie läuft mehrmals die Woche ca 10 min zur Reithalle. Auf dem Weg versuchen wir immer möglichst auf weichem Boden zu laufen, das geht auch einigermaßen. Allerdings habe ich jetzt mehrmals beobachtet, wie sie auf ihrem Paddock die Hufe selber abraspelt (paddock besteht aus Paddackgittern). Jetzt kommt sie bald wieder über den Tag auf die Wiese. Außerdem buddelt sie sich immer ihre ganze Einstreu (mittlerweile sehr sehr viel davon in der Box) an den Rand und lässt dann ihre Hufe über den Boden schleifen. Unser Hufschmied hat jetzt gesagt, falls die Hufe noch kürzer werden, es sehr kritisch wird. Das ganze ist alles sehr blöd. Hufschuhe würden in diesem fall ja nicht sehr viel bringen, da sie diese dann tag und nacht tragen müsste. Bei der Einstreu haben wir auch schon alles durch Also sollen jetzt Hufeisen drauf. Deswegen wollte ich fragen, wie viel ihr immer an kosten habt bei vier beschlagenen Hufen. Und ja ich bin kein Fan von Hufeisen, da es aber die beste Möglichkeit ist und auch das beste für unser Pony. Vllt weiß auch jmd wie viel Hufeisen kosten mit Löchern für Stollen, da das Pony ein Sportpony ist und auch bald im Springen/Vielseitigkeit starten soll und sich dies be Rasenplätzen anbieten würde. Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?