Pferd rennt bei Bodenarbeit weg oder wird nervös

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Huhu,

bevor du zur Freiarbeit übergehst, müssen erstmal die Führbasics stimmen, dann gehst du dazu über, immer weniger auf den Strick angewiesen zu sein und irgendwann brauchst du ihn auch gar nicht mehr. Also übe nochmal das normale Führen mit dem Strick.

Um mit deinem Pferd konzentriert arbeiten zu können, muss das Pferd natürlich psychisch im Geleichgewicht sein, dh. eventuell die Haltungsumstände ändern und das Pferd in einen Paddock-Trail, Aktiv- oder Offenstall umstellen, damit er jederzeit die Möglichkeit hat sich ausreichend, auch mal im Galopp, zu bewegen.

Die Konzentrationsfähigleit eines Pferdes ist zu Beginn der neu einsetzenden Arbeit noch nicht sehr lang. Wenn dein Pferd die Konzentration verliert, können solche Reaktionen kommen, wie du sie beschreibst. Belasse es daher die ersten Einheiten bei fünf Minuten im Schritt antreten und anhalten mit Strick an der Band oder einer anderen äußeren Begrenzung.

Wen die Basics Schritt, Trab, Galopp, durchparieren, anhalten, Rückwärtsrichten dann mit Strick funktionieren, kannst du schrittweise zur Freiarbeit übergehen, auch dann nicht sofort alle Gangarten fordern. Wie lange es bis dahin dauert, ist immer abhängig von der Pferd-Mensch-Beziehung und vom bisherigen Ausbildungsstand beider.

Liebe Grüße

hey, danke für die super antwort. Kannst du mir vielleicht noch weitere gute Übungen sagen die ich machen kannn? Viele Grüße

0
@Trabrennen4ever

Du fängst am Anfang halt damit an, dass du noch am Strick im Schritt an einer Bande führst und dein Pferd dabei immer auf die Richtige Position schickst, wenn es diese verlässt. Läuft dein Pferd dann gelassen neben dir, gehst du dazu über, zwischendurch anzuhalten und auch mal quer über den Platz einige Bahnfiguren zu führen. Beherrscht ihr das, baust du Stück für Stück immer längere Trabphasen ein und dann auch wieder viele Übergänge vom Schritt zum Trab und vom Trab zum Halt und so weiter. Wenn das geht, könnt ihr auch verschiedene kleine Sachen aufbauen, z.B. eine Plane, einen Slalom, Pylonen, Stangen, kleine Sprünge ect.

Dann kannst du wie schon beschrieben dazu übergehen mal im Gelände spazieren zu gehen und auf dem Platz den Strick mal wegzulassen. Dazu kannst du ihn einfach für einige Meter über den Hals deines Pferdes legen. Du fängst bei wenigen Metern Schritt ohne Strick an und steigerst das wieder langsam.

Überfordere dein Pferd dabei nicht mit langen Trainingseinheiten und lasse ihm die Zeit, die es braucht. Bis man im Schritt und Trab dann gut frei arbeiten kann, kann es durchaus ein halbes Jahr dauern. Geht das in Ruhe an.

0
@WinniePou23

Hey, vielen dank es hat super geklappt ich hab sonst einfach zu lang Bodenarbeit gemacht. Die Übungen waren super er war total brav vilen dank nochmal;)

0

dann lass ihn halt nicht frei.

ihm muss der unterschied zwischen arbeit und freizeit klar werden.

daher pferd in der arbeitshalle nie zum bewegen laufen lassen.

für übriges mach mit dem pferd übungen zum ruhig stehen. zusätzlich senkübungen für hals und kopf.

führ ihn, bis er ruhig geht - und wenn es zwei stunden dauert, dauert es zwei stunden...

ok ähm ja des mit den führen klappt irgendwie nicht so ganz er wird immer noch aufgeregter. Wie kann ich ihm senkübungen beibringen?

0
@Trabrennen4ever

Na, wenn der sich schon nicht führen lässt, dann solltet ihr erstmal daran arbeiten, bevor ihr den nächsten Schritt macht.

Wenn er sich dann zudem über eine Stunde nicht einfangen lässt, scheint auch grundsätzlich euer Verhältnis nicht zu stimmen.

1
@sukueh

Na ja des mit dem Führen klappt bloß am reitplatz nicht sonst immer und überall auch im Gelände

0

Mit scheinbar komplett fehlenden Grundlage in Umgang und Erziehung gleich mit Freiheitsdressur anzufangen zu wollen, ist wie beim Anreiten eine Piaffe zu versuchen ...

Kauf dir ein gutes Buch über Bodenarbeit und belese dich. Was am Anfang sicher gut ist, sind die 7 Spiele von Parelli. Mach mit deinem Pferd erstmal Führtraining und bring ihm bei, ruhig neben dir zu gehen ohne immer hibbeliger zu werden. Arbeitet denn noch jemand anders mit dem Pferd?

Wie Bodenarbeit funktioniert, kann dir hier keiner in ein paar Sätzen erklären, dass ist, wie wenn man nach der Funktionsweise von Reiten fragt. Würde den Rahmen sprengen :)

Viel Erfolg!

Nach Prophylaxe Zahnfleisch stramm an zähnen?

Hi. Ich hab morgen einen Prophylaxetermin. Danach darf man ja ca. 1 Stunde nichts essen weil das Flourid einwirken soll. Die zahnzwischenräume werden ja gereinigt und man hat wieder mehr Platz dazwischen, da keine Beläge mehr vorhanden sind. Wenn man jetzt nach ca. 2 Stunden wieder etwas isst, können dann in bzw. Zwischen den Zahnfleisch Beläge reinkommen? Weil das zahnfleisch danach ja nicht sofort wieder stramm an den zähnen liegt oder? Also wie lange dauert es bis das zahnfleisch wieder fest ist bzw. an den zähnen wieder stramm ist? Wie ist das mit Mineralwasser?

Außerdem tut es danach beim essen weh, weil sie zähne ja gereizt sind. Da kann man aber nichts gegen machen oder?

Kennt jemand diese Einbuschelzahnbürste? Hab nämlich immer am zahnfleischrand beläge die ich nicht wegbekomme.

...zur Frage

Pferd buckelt wenn es nervös ist um Besitzer

Hallo,

meine Freundin hat ein Problem, bei dem ich auch nicht weiter weiß, Pferd ist fast 3 Jahre alt. Wenn wir spazieren gehen in unbekanntem Gebiet (sie ist mit mir in einen neuen Stall gezogen), wird sie nervös (auch wenn andere Pferde mit dabei sind), die Stute rennt hierbei im Kreis um die Besitzerin rum und reißt am Strick (haben ein 3,5m Strick und Knoti drauf), buckelt und hat sie sogar angestiegen um sich loszureissen. Erschwerend kam hinzu das ein Pferd von der Koppel immer nach ihr (oder nach den anderen Pferden) geschriehen und die Koppel im Renngalopp mit Buckeln rauf und runter raste, was alle Pferde noch nervöser machte. In dem Moment lies sie sich nicht beruhigen, riss sich los und galloppierte zu unseren Pferde (waren 30m vorgegangen) rannte wie verrückt um uns herum, schliff aber auch als wir sie nahmen, die Besitzerin hinter sich her weil sie zu dem schreihenden Pferd wollte. Am Platz haben die beiden ein tolles Vertrauen, sie arbeitet mit ihr am Platz sogar ohne Strick, im Alten Stall waren wir auch 2 Stunden lang spazieren ohne das die Stute irgendwie nervös wurde, ganz im gegenteil sie war immer die Ruhe selbst, auch wenn sie die Gegend dort nicht kannte. Auch ging sie alleine mit ihr spazieren, problemlos. Gestern war sie total fertig weil sie ihr Pferd nicht wiedererkennt (ich auch nicht!). Woran könnte das liegen? Später waren wir nochmal mit ihr alleine draussen (100-150m), einer links mit einem Strick und der andere rechts, da war die Stute relativ gelassen (da hat das eine Pferd auch nicht geschriehen!). Wir sind auch ruhig wieder zurück gegangen, immer wenn sie schneller wurde zurückgeschickt. Habt ihr eine Ahnung wieso sie so reagierte? Wir haben nun vor das wir erstmal nur zu 2. sie nehmen und immer ein Stück weiter gehen, aber ist das eine Lösung? Trense können wir nicht hineingeben, Pferd hat eine Kieferverletzung.

Danke!

...zur Frage

Mein Pferd rennt beim Gruppengalopp immer los!?!

Ich reite oft ein Pferd das nicht in der Gruppe galoppiert also in der Hall eoder auf dem Platz sie geht immer durch und benimmt sich wie ein Rennpferd. Alleine galoppieren ist kein Problem sie bleibt ruhig und geht gut an die hand. Mache ich irgendwas falsch oder liegt es an dem Pferd??? Hab echt keinen Plan was ich machen soll habt ihr ne Antwort???Wär mir echt wichtig LG

...zur Frage

pferd rennt beim galoppieren nach innen was tun?

hii mein pferd rennt auf der einen hand im galopp immer nach innen ... aber nur auf einer hand was tun ?? danke im voraus :)

...zur Frage

Pflegebeteiligung, was kann man ihm tun?

Hey, also ich habe eine Pflegebeteiligung. Ich darf ihn wie mein eigenes Pferd behandeln, solange es im positiven Sinne ist. Ich darf mit ihm Schrittausritte machen bis hin zum Trab als auch Bodenarbeit. Nur ich weiß nicht was ich mit ihm machen soll beim nächsten mal, auf Dauer wird es langweilig.Freie Bodenarbeit wäre schwer da der Platz nicht abgezäunt ist und der Roundpen echt klein für sowas ist.Wir haben einen Platz, Roundpen, Spaziergelände, einen Wald in der Nähe und einen weg an den Feldern mit Asphalt. Falls es wichtig ist : Haflinger, normaler Sturkopf, unendlich lieb und verschmust, ca. 1,55 groß

...zur Frage

Jungpferd einreihten wie baue ich Muskeln auf und fange langsam an?

Jetzt werden einige negative Antworten geben aber ich hoffe es kommen auch welche dir mir einwenig helfen.
Ich besitze ein Haflinger er wird jetzt im März 3 Jahre alt.
Ich habe schon vieles erarbeitet mit ihm, er geht super an die Longe schritt, Trapp mit dem Galopp will ich langsam anfangen da er nur wie wild rennt und so das übliche was man mit jungpferden macht.
Doch wir sind am überlegen ihn Ende des Jahres einzureiten, doch ich möchte gerne einwenig mehr Knochenaufbauen, Gleichgewicht üben. Doch wie kann ich dies am besten machen?
Hat jemand ein paar Ideen wie ich das alles was er für‘s Reiterliche brauch erarbeiten kann ihn langsam drauf vorbereiten kann?
Die Besitzerin möchte ihn gerne im Gelände einreiten da er dort einfach ruhiger ist als auf dem Platz doch ich persönlich habe einwenig bangen davor da im Gelände viel mehr passieren kann als auf dem Platz sowohl mit dem Pferd als auch mit dem Mensch.
Was haltet ihr davon?
Wäre lieb wenn sich jemand die Zeit nimmt und mir einpaar Ideen/Tips geben kann.
Und ja wenn es soweit ist haben wir eine Professionelle Reitlehrerin da also wir sind nicht alleine!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?