Pferd mit unerklärlichen Lahmheit

6 Antworten

Eingeklemmter Schultermuskel macht solche Symptome - Sattel überprüfen ob da alles passt.

Also ich will ja nicht alles wissen und können aber meine RB war so schlau und hat das dann gemacht,wenn er keinen Bock mehr zum arbeiten hate.Dem hat nämlich überhaupt nichts gefehlt.Das haben andere auch bestätigt.Also bei dem ist das aus einer Langeweile heraus.

War er dann wirklich 'stock' lahm ? Hab ich auch schon oft gehofft , aber so lahm sogar auf der Koppel oder beim ausreiten?

0
@Sirah11

Er hat dann im Schritt angefangen zu lahmen.Immer auf dem selben Bein.Ich bin schon darauf reingefallen,aber der Sattel war unten und voila das lahmen war weg.Also auf der Koppel oder so macht der das nicht.Nur unterm Sattel.Aber nicht im Gelände,nur auf dem Platz,bei Langeweile und keine Lust.

0

Pferd hat wunde bei dem mund! Was dagegen tun?

Hallo an alle Reiter! Wir haben eine Appi-Stute die vor einem halben jahr an trense gewöhnt wurde, bei einem kurs,den mein Papa mit ihr machte. So, und jetzt wollte ich sie mal nach langer zeit wieder mit trense reiten (2 oder 3 Tage...) anfangs hat sie sich aufgeführt und den kopf in die höh gerissen und mit der zunge gearbeiten... Jetzt läufts super aber heute hab ich an beiden Mundwinkeln eine Wunde gesehen. es blutet nich aber das fleisch ist sichtbar (tut sicher weh) . Also und jetzt hab ich ein schlechtes gewissen ;-( ich hab die trense immer durchhängend (ist eine westerntrense und auch ein w-pferd ;-)) habe fast nie einen zug... ok ein paar mal am anfang musst ich ziehen.. aber im klassischen stil reitet man immer mit anlehnung und viele reißen auch doll an.... Tja also meine Frage: Bin ich daran schuld weil ich eventuel unabsichtlich angerissen ec. hab oder ist das immer am Anfang so oder z.B.: bei empfinlicheren pferden??? Sie hat auch eine etwas dünnere Haut als mein Pony.... Und ja was kann ich dagegen tun??? (ich hab so angst das ich daran Schuld bin :(((((

...zur Frage

Pferd lahmt erneut

Hallo, kurze Vorgeschichte: mein Hafi hatte ein Sehnenschaden, der dann gut verheilt war und zwischendrin ist er dann auch wieder schön klar getrabt beim freien laufen ohne Reiter. Nun habe ich vor Tagen wieder ganz sachte mit Trab reiten begonnen, seit vorgestern lahmt er aber wieder deutlich. Im Schritt ist wie vor Monaten keine Lahmheit zu erkennen. Er steht vormittags mit seinem Kumpel auf einem momentan relativ matschigen Paddock.... vlt hat er sich ja hier etwas gezerrt?

Woher könnte die erneute deutliche Lahmheit stammen?

LG

...zur Frage

Woran kann es liegen das mein Pferd "unmotiviert" ist?

Hay Leute 😊 Mich beschäftigt es schon seit langer Zeit vllt. Könnt ihr mir ja weiterhelfen!!! Ich habe meinen Tinker Wallach jetzt schon seit ca. 4 Jahren ...er ist 16 Jahre , Super umgänglich und super lieb auch unterm Sattel ..das einzigste ist das er einfach immer so unmotiviert und lustlos ist ...wir machen viel abwechslungsreiches mit ihm aber er ist halt ziemlich lustlos..manchmal gibt es aber auch tage an denen er total viel Spaß an der Arbeit hat ....mit dem Sattel und der Gesundheit ist alles ok. Liegt das einfach an seinem Charakter was nicht schlimm wäre oder ist er einfach nur gelangweilt ? Vllt. habt ihr ja ein paar tipps oder sogar Erfahrungen 😊

...zur Frage

Pferd geht lahm, aber nur im Trab?

Hallo, mein Pferd lahmt seit ca. 2 Wochen und ich weiß nicht, woran es liegen könnte. Der TA war auch schon da, hatte aber nichts konkretes herausgefunden, sodass ich die Ergebnisse erst in 3-4 Tagen habe. Vor 2 Wochen habe ich die ersten Anzeichen beim reiten bemerkt, da ist er im Schritt klar und taktrein gelaufen, nur ein bisschen träge, wobei dass auch an der Hitze liegen könnte, die seit längerer Zeit bei uns ist. Am Anfang dacht ich, dass er sich vertreten hätte, oder er sich mal wieder mit den Kumels gekeilt hätte, da das öfters (2-3 mal im Jahr) der Fall ist. Aber dann war ich 1 Woche im Urlaub und die Lahmheit war immer noch da, ich hab dann den TA sofort gerufen und die Ergebnisse kommen wie gesagt erst in 3-4 Tagen. Jetzt die Frage : Was könnte es denn in etwa sein? Da ich Angst habe, dass es sich um Athrose, Hufrehe o.ä. handeln könnte. Die Lahmheit an sich ist im Bein hinten rechts und tritt auch nur im Trab uf, bzw. im Schritt, wenn ich bergab oder bergauf reitte. Danke schonmal im vorraus. Lg Jana

...zur Frage

Was tun wenn das Pferd nicht reagiert?

Das Pferd dass ich zur Zeit reite, ein junger Wallach, hat das Problem, dass er etwas frech ist und gerne rempelt oder die Menschen ignoriert während er einfach stur „sein Ding“ macht. Ich weiß dass in diesem Fall Konsequenz sehr sehr sehr wichtig ist und im Regelfall klappt es zB auch in der Bodenabeit schon gut aber zwischendurch reagiert er noch nicht einmal auf Wegdrücken oder ähnliches im Alltag. Hin und wieder gerät man halt dann in Situationen wo das auch mal wirklich gefährlich für mich oder das Pferd wird und da bin ich einfach absolut überfordert. Egal was ich tue er reagiert einfach in gewissen Situationen nicht auf mich, bzw eig dann auf NIEMANDEN. Ich weiß das das auch eine Frage von Geduld ist aber manchmal ist einfach schnelles Handeln nötig und in dem Fall muss und will ich gerne wissen wie ich richtig reagieren kann um die Aufmerksamkeit von nem schwierigen bzw sehr unvorsichtigen Pferd wieder zu bekommen.

...zur Frage

Chip-OPs beim Pferd sinnvoll?

Ich habe mir eine Stute angeschaut, passt auch alles, aber leider hat sie in beiden Vorderfuß-Fesselgelenken je einen Chip (Alte Röntgenbilder). Der Tierarzt meinte wenn sich auf neuen Röntgenbildern nicht verändert hat sind sie absolut kein Problem. Und falls sich doch mal was tun sollte könnte man sie gut durch eine OP entfernen.

Wie sinnvoll sind bzw. welchen Erfolg haben Chip-OPs bei Pferden (Fesselgelenk) ? Ist nach der OP das Problem geklärt oder kann es sein dass sich neue Chips bilden oder sich Lahmheit etc. nicht bessern? lg :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?