Pferd lässt sich nicht aus der Box holen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn es definitv keine Angst ist, würde ich auch zur Gerte greifen. Das heißt ja nicht gleich, dass du ihm mal ordentlich eine überbraten sollst - vielmehr kannst du damit einfach besser Grenzen abstecken, wenn er wirklich beißen und treten anfängt. Wenn das Pferd keine Schmerzen hat, ist so ein Verhalten inakzeptabel und kann sehr gefährlich werden, vorallem wenn er damit durchkommt. Warscheinlich ist das auch nur wenige male nötig und er kommt mit wenn du eine Gerte in der Hand hast. Ist er brav, Lob natürlich nicht vergessen. Ist eben altbewährt: Zuckerbrot und Peitsche :-)

Dann würde Bodenarbeit im genrellen sicher auch nicht schaden und Abwechslung im Alltag / beim Reiten, damit er sich auch drauf freuen kann. Viel Erfolg!

Teazer99 07.03.2014, 10:37

Vielen Dank! :D

0

Ja.. Das geht wirklich nicht das er sich so verhält.. Er weiß einfach das er damit irgendwie durch kommt.. Du könntest,wenn er beim nächsten mal wieder so ist) ihn mit Worten stoppen aber dann wirklich(heißt nicht schreien) Sondern bestimmt! Wenn dieß wieder nicht klappt würde ich die Gerte nehmen. Und wenn er beim nächsten mal wieder so ist auch.. Er wird sich daran gewöhnen das wenn du eine Gerte dabei hast das er so nicht durch kommt!

Jedoch sollst du ihn nicht schlagen!

Ein wichtiger Punkt ist, dass jedesmal wenn du dich ihn näherst eigentlich weist das er so ist und somit dich darauf vorberietest und damit zeigst du eine gewisse angst! Du solltest versuchen es aus dem Kopf zu bekommen und ganz Selbstbewusst zu ihm hinzugehen als würdest du ihn nicht kennen bzw. sein Verhalten.. Vil. reagiert er anderes?! -Denn pferde spüren eben alles!

Ansonsten Bodenarbeit!

Hoffe ich konnte dir einbisschen helfen :)

Des "arme Tier" hat definitiv kéin Angst. Eher checkt er das ihr mit sein Verhalten nicht klar kommt ;-) und so hat er leichtes Spiel mit euch! Es wird also zeit das die Fronten mal wieder geklärt worden. Ich würde mit Bodenarbeit anfangen, So das ihr beide (du und die Besitzerin) lernt euch durch zu setzen :o)!! So bald ihr selbstsicher seit und die Dominanz Frage geklärt ist, lässt er sich bestimmt wieder aus der Box raus nehmen. Vielleicht manchmal etwas wiederwillig aber zumindestens ohne Drohungen! Es kann nicht sein das ihr jedes mal Theater habt wenn er das Pferd holen wollt; das würde bei mir der Spaß sofort aufhören! Viel erfolg!!

Teazer99 07.03.2014, 10:13

Danke! :o)

0

Also ich hab selbst ne reitbeteidigung und hätte es so gemacht:lasst die box offen stehen geh hinein halte eine Möhre vor dem maul rede mit deinem pferd streiche es damit er /sie vertrauen zu dir gewinnt lieber nicht dazu zwingen raus zu kommen!!

Teazer99 09.03.2014, 18:21

Problem 1: bei offener Boxentür ist er schneller draußen als ich 'stop' sagen kann. Problem 2: er lässt sich nicht mehr anfassen wenn er meint er hat jetzt keine Lust Problem 3: locken lässt er sich gleich dreimal nicht

0

Das arme Tier hat wahrscheinlich einfach nur Angst !

Wie wäre es, wenn man dem Pferd beibringt, das eine schöne Belohnung auf es wartet, anstatt die Gerte zu benutzen.

Teazer99 07.03.2014, 09:56

Ich bezweifle, dass er Angst hat - sonst würde er dieses Verhalten ja immer zeigen. Tut er aber nicht, er zickt nur ab und zu... Mit Belohnung bringt auch nix...

2
Spielkamerad 07.03.2014, 10:17
@Teazer99

Also gut in Ordnung ! Aber das muss doch einen Grund haben, warum der zickt, oder sind das einfach nur Dominanz-Spiele ?

0
Teazer99 07.03.2014, 10:35
@Spielkamerad

Ich hab keine Ahnung... Meistens ist alles ok, aber ab und zu macht er das halt. Ich weiß dann auch nicht so wirklich was ich tun soll und hab z.T. auch Angst weil er recht groß ist - das ist schon nicht ohne wenn so ein Viech auf Augenhöhe schnappt.

1

Was möchtest Du wissen?