Pferd hustet beim Aufwärmen?

7 Antworten

Ja, der TA sollte die Lunge abhören. Pferdehusten ist immer ein Warnzeichen! Das darfst du auf keinen Fall mit menschlichem Husten vergleichen! 99% der Hustenpferde haben weder Fieber, noch wirken sie schlapp obwohl sie schon aufgrund von Staub oder Schimmelsporen total verschleimte Bronchien haben. Nur gaaaanz selten husten Pferde aufgrund einer Erkältung! Es gibt sogar Tierärzte, die sagen, sie haben noch nie ein "erkältetes Pferd" gesehen.

also bedeutet Husten bei Pferden nicht wie bei uns Menschen: Erkältung! Sondern: Überempfindlichkeit/Allergie!

Bei Husten sollte sofort die Haltung überprüft und optimiert werden.

Finger weg von Hustensäften und ACC, sowie irgendwelchen Kräutern bevor die Haltung nicht verbessert wurde! Wenn das Pferd zb. für 5 Sekunden die Nase in staubiges Heu steckt, bringt das alles gar nix.

Nochmal: Bei Husten sollte sofort die Haltung überprüft und optimiert werden.

Ich kanns nicht oft genug sagen. Solange das Pferd Staub und schlechter Luft ausgesetzt ist, wird kein Saft, Kraut oder Pulverchen was verbessern.

Wie lebt das Pferd denn? Wenn die nicht mehrmals pro Woche ihre Lungen mit einem ordentlichen Galopptempo, z.B. auf der Koppel oder eben auch unter dem Sattel "durchatmen", hüsteln sie immer ein bisschen ab, wenn sie anfangen, sich zu bewegen. Erst recht, wenn sie sich in relativ geschlossenen Räumen wie z.B. Boxenställen aufhalten müssen.

Ich muss unsere Aktivstaller schon mindestens alle zwei bis vier Wochen kräftig, also auch in hohem Grundtempo und auch ein Stück weiter galoppieren, damit die nicht belegt sind. Möchte nicht wissen, wieviel da ein Boxenpferd brauchen würde im Vergleich dazu. Bzw. ich weiß es ja, weil ich meinen Wallach in einem Winter gekauft und dann leider noch zwei volle Winter in der Box hatte, da war tägliches Laufern auf eine freie Halle oder einen freien Außenplatz zum laufen lassen Pflicht, sonst hätte der nur noch gehustet.

Ob Du einen Tierarzt hinzu ziehen solltest, könnte ich Dir nur nach Abhören sagen. Prinzipiell spricht viel für belegt sein aufgrund zu wenig Möglichkeiten, die Lunge tief durch zu atmen. Aber ich hab natürlich nur Deine Worte da oben, um das zu beurteilen.

Ja, allerdings. Meine leider verstorbene TÄ hat mich wirklich gebrieft, dass man bei Husten schnell den TA rufen sollte. Ein übersehener Husten kann nämlich schnell chronisch werden. Und der ist dann wirklich teuer.

Meine Stute hatte auch in dieser Woche zweimal beim Ausritt - nur zweimal und nicht mal beim Traben - gehustet. ich denke mir jetzt nichts dabei, denn zweimal in der Woche ist ja nicht viel. Jemand anderes im Stall hat sie auch nicht gehört.

Aber ich bin wachsam. Macht sie es nochmal, lasse ich sie abhorchen. Ist nichts, bezahlt man nicht viel. Ist aber was, dann kann dem Husten durch den TA sofort der Kopf abgeschlagen werden.

Vor Jahren hatte meine Stute mal einen recht üblen Husten. Aber abgesehen vom Husten wirkte sie munter und gesund und hatte nie Fieber. Von daher ist das also kein Ausschlusskriterium. Meine TÄ nahm Husten jedenfalls immer sehr ernst. Und das solltest du auch tun.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Pferd hustet..Tierarzt war da.. was kann ich tun?

Hi zusammen!!

Meine Stute ist momentan sehr am husten. Ich hatte gleich zu Anfang den Tierarzt da, er hab sie abgehört und Co. meinte aber Lunge und Atemwege sind frei.Er meinte sie hat nur eine Reizung der Atemwege. Hab dann einen Hustensaft aufgeschrieben bekommen den sie 2x am Tag bekommen hat. Sollte dann 1 Woche nicht reiten.

Danach hab ich einen kleinen Proberitt gemacht und sie hat nicht gehustet. Konnte dann leider 5 Tage nicht zum Stall.. War heute wieder da, und sie fing wieder an zu Husten! Beim Reiten war es allerdings längst nicht mehr so schlimm wie vor 2 Wochen. Hatte sogar das Gefühl es wird besser mit der Zeit. Nur hustete sie auch auf der Koppel danach.. Sonst ist alles ok mit ihr, sie ist fit und lebendig wie immer, keinen Nasen ausfluss und kein Fieber.

Sie ist jetzt 14, steht den ganzen Tag draußen auf der Weide, nachts dann in einer Außenbox. Momentan schließen wir Nachts allerdings noch die Fenster.

Kann ich irgendwas tun? Gibt es ein paar gute Hausmittel? Ich wollte den Tierarzt ungern gleich wieder rufen.. auch eine Geldfrage...

...zur Frage

Kann ich mein Pferd bei Husten bewegen?

Hallo,

meine Stute (bonita,15) ist mein ein und alles .. wir gehen auch turniere , fast bis A ...

nun hat sie zurzeit öfters husten! vor 1nem monat hatte sie diesen schonmal, aber mit ein paar Emqualiptus-Bonbons (wie auch immer das geschiferben wird) war alles wieder gut... gestern bemerkte ich, das sie schon wieder hustet,,.. wollte aber heute asureiten.. ist reiten ne gute oder schlechte idee? mein reitlehrer meinte, reiten sei immer gut - vorallem an der frischen luft, damit das pferd durchatmen kann und der schleim sich löst.. ist das richtig?

sie hat auch "Roze" an der nase kleben, diesen Putze ich aber immer ab, der ist aber weiß, kein gelb oder grün !

lg

...zur Frage

Bringt das Longieren vor dem Verladen eines Pferdes wirklich etwas?

Hallo ! Ich komme gerade aus dem Stall , und wollte euch etwas fragen . Meine Stallkollegin MUSS ihr Pferd immer longieren vor dem verlanden und da meine Stute immer etwas aufgeregt beim Verladen ist wollte ich fragen ob das wirklich etwas bringt ?

...zur Frage

Bei longieren hängt die Longe durch, was tun?

Wie gesagt beim longieren hängt die Longe durch oder ist total am schlackern. Im Gallop ist alles gut aber meine Stute kommt im Schritt/Trab immer so nah dass die Longe auf dem Boden liegt... BITZE UM HILFE

...zur Frage

Hallo, ab wann traben Fohlen?

Hallo, ab wann traben Fohlen? Ist es eine Frage der Vorliebe des jeweiligen Fohlens ob galoppiert oder getrabt wird? Der kleine Hengst ist sechs Tage alt, galoppiert auf der Koppel wenn er mit der Stute draussen ist wie ein Weltmeister aber er trabt nicht. Muss man sich Sorgen machen? Woran kann das liegen? Vielen Dank für Eure Antworten, jess

...zur Frage

Stute rennt beim longieren los

Hey!!! In unserem stall gibt es eine Stute, die ich öfters mal reite. Als ich jedoch einmal probiert habe sie zu longieren, ist sie an der longe angallopiert. Nichtmal so schnell und ängstlich sondern ruhiger galopp, aber durparieren ging nicht ich musste die onge einholen und dann ist "Daiva" erst stehen geblieben Wisst ihr woran das liegen könnte?? LG und danke schonmal Emmsa

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?