Pferd hat extremen Stalldrang:/?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Gegen Stalldrang: Bei der Rückkehr nicht in den Stall reiten sondern nochmal 20min daran vorbei und erst dann zurück. So denkt das Pferd nicht es geht heim, sondern es geht noch weiter, also kein Grund zu eilen ;) Selbiges auch beim spazierengehen praktizieren. Es kann auch helfen wenn du einfach umkehrst mit deinem Pferd und so lange wieder weg vom Hof reitest bis sich das Pferd beruhigt hat. Erst dann drehst du um und reitest wieder heimwegs. 

Nicht hinterherlaufen wollen ist schwierig zu beheben, aber trotzdem muss das Pferd das abkönnen. Spätestens wenn zwei von dieser Sorte zusammen draußen sind wirds kritisch. Hole die Aufmerksamkeit des Pferdes immer zu dir, auch beim Ausreiten. Mach Schenkelweichen, reite Volten, anhalten, rückwärtsrichten, usw. Wenn das Pferd bei dir ist und sich konzentriert, dann reite kurz hinter einem anderen Pferd her und beschäftige dein Pferd weiter. Es muss so konzentriert sein, dass es gar nicht wirklich mitbekommt, dass es hinten läuft. Am Ende lässt du das Pferd dann entspannen, damit es wirklich merkt, dass es hinterher läuft, dann hält dein Vordermann an und du gehst wieder an die Spitze. Wichtig: Nicht den Mitreiter im Schritt überholen, das verleitet zum vorbeistürmen und überholen-wollen. Wenn er stehen bleibt umrundest du sein Pferd und gut ists :) Ists allerdings nicht einfach. Am besten an der Hand üben und spazieren gehen. Klappt es vom Boden aus, klappt es auch eher vom Sattel aus :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Besengussy 02.01.2016, 22:59

Dankeschön werde ich gleich mal ausprobieren:) Das Pferd meiner Freundin kann leider auch nicht hingelaufen, dann wird es immer ein Wettkampf wer denn jetzt vorne läuft:F

0
MissDeathMetal 02.01.2016, 23:13
@Besengussy

ausprobieren ist zu wenig, das muss man konsequent durchziehen, und zwar immer! Erfolge zeigen sich oftmals erst nach Wochen oder Monaten. Dann ist es aber meistens im Pferdekopf angekommen ;) 

Wenn ihr eure Pferde nicht so im Griff habt, dann übt das ganze erstmal am Platz. Ihr reitet hintereinander, der erste reitet eine Volte und schließt dann hinter dem anderen an. Also der erste geht immer nach hinten. Anfangs sollte man jede lange Seite 2x wechseln, also 4x pro Bahn. Später nurnoch 1x pro lange Seite und dann 1x pro ganze Runde. Das beschäftigt die Pferde und man ist erstmal nur recht kurz hintereinander. Wenn das gut klappt kann man das ausbauen. Dann geht einer ganze Bahn und der andere auf dem Zirkel. Nummer 1 vorne, Nummer 2 dahinter. Eine halbe Runde hintereinander, dann macht Nummer 2 einen Zirkel und Nummer 1 geht weiter geradeaus. Später treffen sie sich wieder und Nummer 2 geht vorneweg. Mit der Zeit verlängert man die Zeit in der Abteilung. Anfangen muss man jede Übung im Schritt (!), erst wenn das zuverlässig klappt geht man in den Trab und nimmt später den Galopp hinzu (nur bei den Zirkelübungen, Volten sind dafür zu klein). 

Später müssen die Pferde zuverlässig neben- und hintereinander gehen, erst dann (!) solltet ihr rausgehen. In meinen Augen ist sowas die Basic fürs Gelände. 

Meine Empfehlung wäre: Nicht mehr ausreiten sondern stattdessen führen und zusammen spazieren gehen. Und dabei üben hintereinander zu laufen. Stattdessen auf dem Platz gemeinsam üben, wie oben beschrieben. Viel Erfolg!

1
Besengussy 02.01.2016, 23:20
@MissDeathMetal

Danke!:) Auf dem Platz klappt das alles soweit ganz gut aber im Gelände sind sie manchmal echt wie ausgewechselt;)

0

Hey.
Also mein pony hatte das auch mit dem stalldrang. Es war dann eine zeit so stark, dass ich sie nicht mehr vom hof gekriegt hatte. Wir sind dann immer ein stück weit und dann gab es eine Belohnung. Als wir dann soweit waren dass sie ohne probleme vom stall wegging, gab es auch eine Belohnung(zb im wald), damit sie das gelände mit etwas positivem verbinden konnte.
Wir traben nie auf dem rückweg. Und wenn sie stalldrang hat, dann halten wir an und warten einwenig bis sie sich " beruhigt "hat.
Das hat bei uns gut geklappt, hoffe es hilft dir ev auch.
Wegen dem überholen kann ich dir keinen tipp geben, ausser dass ihr ev mal spazierend hinter einem anderen pferd euer glück versucht. Und erst wenn das gut klappt mit dem reiten.
Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Besengussy 02.01.2016, 22:45

okay Danke:) Im schritt geht es hinter anderen Pferden schon:)

0
anushka23 02.01.2016, 22:49

okay :) dann könntest du es auch mal im trab probieren? also nebenbei joggen

0

Meine Stute hatte am Anfang als sie neu im Stall war das gleiche Problem aber ich konnte wegen Hufen usw (lange Geschichte) ein halbes jahr nicht reiten und hab vom Boden aus trainiert. Da war es wie gesagt am Anfang so mit dem Stalltrieb. Immer wenn sie zu schnell geworden ist bin ich stehen geblieben und dann ist so 1/2 Kreise um mich gelaufen und ist dadurch ruhig geworden. Sobald sie paar Schritte lieb gelaufen ist hab ich sie paar Minuten grasen lassen als Belohnung.

Und das mit dem Ausreiten ist bei uns so ähnlich sie kann auch nur vorne laufen ich lass sie dann vor und dann warten wir wenn die anderen einen zu großen Abstand haben auf die :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?