Pferd hört nicht auf Schenkel?

12 Antworten

Huhu,

hier ist der Reiter und / oder das Pferd nicht gut genug ausgebildet.

Ein gut ausgebildetes Pferd würde auch nicht abwenden, wenn man mit dem äußeren Schenkel irgendwie klopft und sonst nichts macht. Da gehört die Körperdrehung dazu, der Blick in die neue Richtung, das leichte zurück Legen des äußeren Schenkels, das Treiben mit dem inneren Schenkel, die innen belastende Gewichtshilfe und zu guter Letzt die Zügelhilfen für die Stellung. Das alles in der richtigen Dosierung, mit dem richtigen Timing und aus einem guten Sitz heraus.

Wenn das Pferd darauf nicht abwendet, muss da der Grund gesucht werden. Ist der Hufschlag extrem ausgetreten? Läuft ein anderes Pferd vor? Ist in der Richtung etwas "gruselig"? Kann das Pferd körperlich und mit dieser Ausrüstung die Wendung problemlos machen? Wenn man die Ursache gefunden hat, ist diese in der Regel recht einfach zu beheben.

Ihr braucht einen guten Trainer, der sich das Problem mal ansieht, oder auch erstmal die Meinung eines anderen guten Reiters, bevor du einen guten Reitlehrer gefunden hast.

Mit gutem Unterricht klappt das wahrscheinlich schon nach einer Viertelstunde wieder ganz gut.

Liebe Grüße

Das klingt sowohl nach einem bereits abgestumpften Pferd, das gleichzeitig nicht gut ausgebildet wurde und sehr unausbalanciert ist, als auch nach einer steifen Hüfte des Reiters, sowie Klemmigkeit des Reiters. 

Hier gilt es zunächst den Reiter losgelassen hinzusetzen - das schaffst du aber nicht alleine, sondern NUR mit verdammt gutem Reitunterricht bei einem Reitlehrer, der dir nicht sagt "vorne ziehen, hinten treiben und schööön mit der Hüfte mitschieben" - denn genau das ist das, was dein Pferd so blockiert und abstumpft. 

Dein Bein soll locker aus der Hüfte herunter hängen, "atmend" am Pferdebauch anliegen, aber nicht ständig treiben müssen. Die Hüfte soll sich entspannt der Rückenbewegung des Pferdes anpassen, nämlich der "Rollenden 8". Meistens genügt es, wenn der Reiter auf die seitliche abwärts Bewegung achtet. Auch das schafft man wieder mal nicht alleine, sondern nur mit jemandem, der das auch sehen kann und dich entsprechend korrigieren kann. 

Ein Pferd wieder zu sensibilisieren schaffst du wohl auch nicht alleine - von daher wäre auch hier interessant, was dein Trainer dazu sagt. 

Das Ende vom Lied: Such dir sehr, sehr, sehr guten Reitunterricht, wo auf einen ernsthaft lockeren Sitz geachtet wird. Dann ergeben sich viele Probleme bereits von alleine. 

Ich bin gelinde gesagt etwas entsetzt, dass Du schreibst:" ...muss ich am inneren Zügel extrem ziehen...". Aber natürlich auch über die bisherigen Kommentare, die diesen Punkt überhaupt nicht beachten.

Ein Pferd wird "nie nicht" am inneren Zügel in die Kurve gezogen !!!

Innerer Schenkel gegen äußeren Zügel lautet die korrekte Anweisung.

Wenn Du am inneren Zügel ziehst, "schiebt" das Pferd über die äußere Schulter. Dann bekommst Du zwar reichlich Stellung, aber das Pferd geht immer noch geradeaus. Richtig ist die äußere Schulter zu begrenzen.

Die richtige Reihenfolge lautet somit:

  1. Gewichtshilfe
  2. Schenkelhilfe
  3. Äußere Schulter begrenzen und mit dem inneren Zügel nur die Stellung einfordern

LG Calimero

Kann Pferd nicht abwenden, Tipps?

Ich reite manchmal ein Pferd, das ich öfters im Trab nicht von der Bande abwenden kann, zum Beispiel um einen Zirkel zu reiten, weil es so geradeaus zieht. Vor allem, wenn ein anderes Pferd einige Meter vor ihm ist, aber manchmal auch, wenn ich alleine in der Halle/auf dem Reitplatz bin. Es ist ihm egal, wenn ich die Gerte nach außen nehme und ihm dann einen Klaps gebe. Hat jemand Tipps für mich?

...zur Frage

Wann wieder nach Gehirnerschütterung Reiten?

Ich bin Am Donnerstag den 28.Juni vom Pferd gefallen und bin dann bis Samstag mit einer Gehirnerschütterung im Krankenhaus gewesen.
Mir geht es jetzt schon viel besser
(ab und zu hab ich noch etwas kopfschmerzen)
und geh am Freitag (6.juli) wieder zu meiner RB da werd ich noch nicht Reiten das ist klar aber meine Frage ist ab wann ich wieder richtig reiten soll also Traben und galoppieren?
Angst hab ich nicht vor meiner RB aber ich glaube vom galoppieren werde ich etwas bange haben

...zur Frage

pferd ,,Lenken´´ ... wie? ( reiten )

hallo ich hab mal ein paar fragen .. alllsooo .. ist es nicht so dass wenn man auf dem zirkel reitet mit dem inneren schenkel vermehert treiben muss und der äußere verwahrend ist und ich stell das pferd nach links bzw. biege ? 2. frage: wie ist es wenn ich einfach nur abbiegen will .. beispiel : ich reite auf die bande zu und möchte kurz vorher einfach abbiegen ( nach links ) .. muss ich dann das rechte bein an den pferdebauch drücken und den linken zügel kürzer nehmen oder es so wie beim zirkel machen ? .. oder muss ich das rechte ein ran drücken und das linke etwas wegstrecken ?! 3. frage: wie ist es wenn ich zum beispiel durch die ganze bahn wechseln möchte ? oder durch die länge der bahn .... muss ich es dann so machen wie bei 1. oder wie bei 2. ?

danke im voraus :)

...zur Frage

Unter keinen Umständen Hengst kaufen?

Hallo,

ich werde in ein paar Monaten Pferde probereiten und dann eines kaufen.

auf den meisten Höfen, auf denen ich probereiten werde gibt es auch Hengste zum Verkauf. Würdet ihr die erst gar nicht probereiten?

Es ist mein erstes eigenes Pferd. Aber ich habe sonst recht viel Erfahrung.

Also für mich wäre Hengst an sich kein Ausschluss Kriterium, da ich ein fortgeschrittener Reiter bin und sowohl am Boden als auch im Sattel sicher und souverän bin und mein Hof artgerechte Hengsthaltung anbietet. Natürlich kann man einen Hengst auch noch legen lassen. Wie sehr verändert sich dann der Charakter? Ist das unbedingt nötig?

Es wird kein reines Freizeitpferd, ich möchte nächstes Jahr auch mit Turnieren anfangen.

Wenn mein Hof nicht für Hengste geeignet wäre würde ich auf jeden Fall keinen kaufen, aber ich finde die Hengsthaltung auf meinem Hof echt super.

Ist es eine blöde Idee, sich als erstes Pferd gleich einen Hengst zu kaufen?

Wie gesagt, ich habe reiterliche Erfahrung und auch Erfahrung mit der Haltung.

Ich werde nicht nach einem Hengst suchen, sollte es jedoch passen wäre es ja eigentlich blöd, wenn ich das Pferd nicht kaufen würde, nur weil es ein Hengst ist...

LG

...zur Frage

In Frankfurt am Main (Umkreis Hanau) Basispass und RA5 mit Schulpferd machen?

Hey :)
Ich wohne in Hessen, Nähe Hanau (bei Frankfurt am Main) und möchte endlich meinen Basispass und RA5 machen.
Ich habe jedoch das Problem das ich es selbst zahlen muss und 'nur' 30-50€ Taschengeld bekomme und mein Vater mir nicht mehr als 50€ dazu geben kann...
Ich kann auch mein Reitbeteiligungspferd nicht mitnehmen kann, daher muss ich es auf einem Schulpferd machen oder mir woanders ein Pferd 'leihen' können...
Ich suche schon die ganze Zeit, habe aber nur was gefunden was entweder zu weit weg ist, was ich nicht dürfte (die Stallbesi macht das nicht mit wenn man nicht zusätzliche Reitstunden nimmt, obwohl ich da auch ein Privatpferd reiten könnte) oder wo ich ein Pferd zum leihen finden müsste :(
Und sooo teuer dürfte es wegen dem Geldproblem auch nicht sein...
Dieses Jahr wird es vermutlich nichts mehr wegen dem Geld, oder erst im Herbst, aber macht es da noch jemand...?
Bitte um Hilfe, LG MilleW

...zur Frage

Beim Sturz vom Pferd im Steigbügel hängengeblieben und jetzt starke Schmerzen?

Hallo. Also ich war reiten und bin runtergefallen allerdings mit dem Fuß im Steigbügel hängengeblieben und ja jetzt habe ich starke Schmerzen im Fuß und es fühlt sich wie ein Ziehender Schmerz an, so als ob jemand die ganz Zeit am Fuß zieht. Ich weiß nicht was das sein könnte. Also mittlerweile ist es auch angeschwollen und rot aber nicht blau! Habt ihr eine Ahnung was das sein kein? Danke im vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?