Pferd fällt im Galopp immer aus!

3 Antworten

Ein Noriker ist kein englisches Vollblut, sie sind meist gemütlich unterwegs, da muss man ordentlich mit Kreuz und Schenkel treiben, um sie in Schwung zu kriegen. Gib den Takt mit Kreuz und innerem Schenkel vor und versuche zu merken, wann sie durchparieren will, da treibst Du dann drüber, dann kannst Du die Schenkelhilfe auch mit der Gerte verstärken.

Da kennst du aber andere Noriker als ich... Besonders die Stute einer Freundin, stellt man sich bei der in die Bügel muss der Araber von ihrem Freund schauen dass er nachkommt :D

0

Naja, das lässt sich auf die Entfernung schlecht sagen, warum sie nicht durch galoppiert! Meist ist es aber so, dass es sich um einen Reiterfehler handelt! Warum sollte das Pferd galoppieren, wenn du es nicht unbedingt von ihr verlangst? Ein ganz einfaches Problem ist oftmals, dass die Zügel zu lang sind! Fasse die Zügel etwas nach und bereite sie mit einer halben Parade darauf vor, dass du was von ihr möchtest. Du brauchst eine ständige Verbindung des inneren Zügels! Immer spielen, als ob du einen Schwamm ausdrückst, so hat es mir meine damalige Reitlehrerin beigebracht und erklärt! Schenkelhilfe, tief einsitzen und "anschieben", mit dem Becken. Dann dran bleiben. Sehr wahrscheinlich merkt sie, dass du aufhörst zu treiben, wenn sie dann endlich angaloppiert ist und dann hört sie auf zu galoppieren!

Du hast nur alle paar Wochen Reitstunden? Wenn du ein "akutes" Problem hast, solltest du dir aber sofort Hilfe holen!

Hi

Versuch es doch mal mit Longieren, benutz dazu eine Peitsche. Du wirst sehen beim Longieren ist es für das Pferd einfacher. Wenn das auch nicht funktioniert, gib ihr eine doppelt gebrochene Trense und tret ihr leicht in die Seiten, treib sie stark an

Was möchtest Du wissen?