Peinlich - Angst vor dem 3-Meter-Brett

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Laß Dich nicht verwirren von Kommentaren Deiner Mitschüler oder dummen Sprüchen. Die Angst, die Du empfindest, kommt aus einem uralten genetischen Programm, das uns allen mitgegeben ist. Das warnt uns vor Höhen, die uns gefährlich werden könnten, wenn wir ausrutschen oder hinunterspringen. Deshalb "mogelt" das Programm und macht die Höhe aus der Sicht von oben ein wenig dramatischer als von unten. Wenn Du das weißt, kann das für Dich schon die halbe Miete sein, denn Du weißt, daß Dein Gehirn Dich betrügt, weil es Dich beschützen will.

Allerdings ist die Gefahr nicht vorhanden, denn die Wasseroberfläche wird Dir nicht wehtun. Das weiß nur das Uralt-Programm nicht und deshalb sorgt es für Angstgefühle. Du weißt aber, daß die Angst in diesem Fall unnötig ist. Und das solltest Du Dir heute, wenn Du Zeit hast, und morgen ganz klar machen. Geh Dein Vorhaben im Kopf ein paarmal durch. Stell es Dir intensiv vor und beschäftige Dich mit der Angst und dem Angsthaben und mit den Überlegungen, die ich Dir geschrieben habe. Wenn Du am Mittwoch dann einen klaren Blick gewonnen hast, was genau in Dir vorgeht, wird es relativ leicht sein, Deinen Kopf gegen die Gefühle durchzusetzen. Viel Glück! LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest ja beim nächsten schulschwimmen nicht mitmachen mit irgendeiner Ausrede und dann nachmittags mit einer Freundin schwimmen gehen und es da solange probieren bis du dich relativ sicher fühlst. Dann schaut nicht deine ganze klasse bei deinen ersten Sprüngen zu. Danach kannst du im schwimmunterricht beruhigt und mit weniger Angst springen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt auch Leute die auf einer kleinen Leiter Angst haben -- Denk dir das es viel tiefer aussieht als es ist -- du siehst ja schließlich den Boden des Beckens, landest aber auf der Wasseroberfläche. Wenn ein kleines Trampolin daneben ist: spring dort so hoch wie möglich raus & steiger dich schön langsam. Es macht jedenfalls viel Spaß, also hab Spaß dabei!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe als Kind auf einem Holzhof gelebt ,an der Elbe .Da kamen Die großen Flöße ausI Tschechien an .Unter so ein Floß bin ich beim Baden geraten ,Es lag ein Anker im Wasser darüber war ich gestolpert.4 Mal kam ich unter dem Floß hoch, beim Fünften mal kam ich neben dem Floß hoch. und war frei. Das Schwimmen habe ich nie gelernt .Im Sport hatte ich immer eine Eins mit Balkon. Ich war Im großen Kaufhaus Abteilungsleiter Sport ,aber Sport war für mich Mord

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Effchen99
26.12.2013, 10:23

Wie kannst du nur ueber einen Anker stolpern, und so tun als waere das nur 'n Stein? Ich wuerde 'ne Panikattacke bekommen..

0

Hallo Mermaid9,
genug andere Antworten besagen - und ich bin auch völlig ihrer Meinung - Augen zu und durch, nicht darüber nachdenken, einfach springen.
Wenn das doch nicht so klappt, wie du es dir vorstellst, gebe ich dir folgenden Tipp:
Such doch mal ein Schwimmbad auf, dort gibt es auch - solche - halben-Meter-Klötze von denen man springen kann. Wenn du das
ohne Furcht gemeistert hast, kannst du probieren, dich langsam "nach oben " zu arbeiten. Also dann das 1-Meter-Brett. Dann versuchst du dich im 3-Meter-Brett.
Es kann nichts schlimmes passieren. Ich hoffe, du schaffst es!!! Viel Erfolg
und liebe Grüße von uhrstock

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag dir, dass noch niemand bei dem Sprung gestorben ist, und das die Höhe nicht mal richtig weh tut wenn du falsch aufkommst. Also, was hast du zu befürchten? Frag die was das worst case scenario (keine Ahnung wie das in deutsch heißt) wäre. Du wirst schnell merken, dass da nicht allzu viel passieren kann. Also überwinde dich, denn der Sprung an sich sollt ja nicht zu schwer sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keiner kann dich zwingen. NIEMAND. Sprich mit deiner Lehrerin/deinem Lehrer.

Ich finde das gar nicht schlimm.

Andererseits kann es ein Zeichen sein, dass du danach mutiger bist, weniger Sorgen hast und deine Angst geringer wird. Aber: wie gesagt kein Zwang!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey :) ich musste da im Schulschwimmen auch runter, um mein Bronze zu schaffen und hatte sich Mega Angst. Ich habe mich vorne auf das Brett hingesetzt und bin im sitzen da runter gesprungen. Dann ist das nur noch halb so schlimm.du schaffst das!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Davor hatte ich auch immer extremst Angst :D Habs aber nie gemacht :) Nur von den kleinen Turm am Beckenrand XD Aber ich glaube das du des schaffen wirst :D Ist doch schonmal ein guter Anfang das du dich anspornst ;) Dazu musst du bedenken das dir ÜBERHAUPT nichts passieren kann ;D Wasser ist total sicher ;) Außer du machst nen Bauchklatscher XD der tut weh :D Und wenn du es überhaupt nicht kannst lass es einfach ;D Und frag ob du irgendwie anders deine 2 kriegst :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mermaid9
14.07.2013, 20:17

Ich bekomme sie nicht anders :((

0

einfach hoch und runter,du stellst dich erst gar nicht irgendwie drauf sondern läufst direkt weiter und springst,denn wenn du erst überlegst machst du es nicht. also nicht denken & runter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

augen zu und durch , einfach machen

nicht lange zerdenken. dann kommen zweifen und eben diese ängste

du kletterst hoch und springst sofort ohne drüber nachzudenken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mermaid9
01.07.2013, 19:40

GUter Tipp, aber ich bin ja nicht die einzige in der Klasse ^^

0

Was möchtest Du wissen?