Ab wieviel Metern Höhe ist ein Sprung ins Wasser tödlich?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also bei ausreichender Wassertiefe...

Kommt es nur noch auf die Aufprallgeschwindigkeit und Aufprallfläche an...

Ab 130KM/h wirds auch bei perfekkter Körperhaltung kritisch, je nach Fußgröße, ist bei kleineren Füßen mehr möglich...

Kommt halt auch auf die Wasseroberfläche an... Glatte ruhige Wasseroberfläche ist kritischer als eine unruhige Oberfläche... Die Wassertemperatur spielt wohl auch noch ne Rolle...

...unter bestimmten Umständen kann auch ein Sprung aus geringer Höhe tödlich sein,es kommt darauf an, wie man aufkommt, z.B. mit dem Kopf etc.

ins wasser ? aus geringer höhe ? also vom 5er hab ich köpper geschafft

0
@tarkan8383

...ich will damit sagen, dass auch ein Sprung aus geringer Höhe tödlich sein kann, wenn man blöd aufkommt!

0

Also Sprünge ins Wasser haben Menschen bis zu einer Höhe von fast 60 Metern überlebt. Aber die trainieren das auch, für jemanden der aus Spaß das in der Freizeit macht, sollte maximal den 10 m Turm nehmen und dabei aufs eintauchen achten

können klar..

Die Sache ist das WIE

Auch ein Sprung aus 10m kann, wenn man falsch aufkommt, zu inneren Verletzungen führen und damit tödlich sein.

Ich bin von 10m gesprungen und das tat gut weh. In Rio springen die aus über 50m. Was genau tödlich ist kann ich nicht sagen. Bei 100m ist es etwa auf eine Betonplatte zu springen. Ich denke das es wohl die Grenze ist.