Bin 15 Jahre und habe angst vom 1 Meter Brett zu springen morgen

6 Antworten

Ich will mal hoffen, dass eure Lehrerin anspruchsvollere Aufgaben gibt... Und nur weil du einmal nichts nach dem Sprung gehört hast, heißt es ja nicht gleich, dass es immer so ist. Und ich denke, du kannst jetzt auch wieder hören, wäre somit kein großes Problem. ;) Dazu würde ich eher sagen, dass du nach Tauchen nichts hören kannst anstatt nach einem kleinen Sprung ins Wasser.

Wenn man schon kräftig die Luft anhält dann sind Nase und Ohren normalerweise immer Wasserundurchlässig... Hat bei mir auch mal ne weile so angedauert, mittlerweile geht es ohne Probleme. Wenn du trotzdem Angst hast, Augen zu, Hand an die Nase und Rein ins Feuchte :P. Sich Ängstlich stellen ist nunma nicht immer die Lösung... und es ist das 1 Meter Brett... Also ... :D

Nur Mut! Es gibt so Nadelöhre, durch die man hindurch muß, seine Angst überwinden muß. Hops einfach rein, wir mußten damals vom Dreimeterbrett springen, und als eine sich nicht traute, durfte sie nicht eher heim bis sie es gemacht hat. Sie hat sogar deswegen den Bus verpaßt.

Spring mit einer Kerze rein, also ganz gerade, und schwimm sofort wieder mit normalen Schwimmbewegungen nach oben. Wasser im Ohr ist nicht schlimm. Nichts machen - nicht pulen oder was reinbohren. Den Kopf zur Seite neigen und ganz leicht an der Ohrmuschel nach außen ziehen, es kommt wieder raus! Manchmal dauert es halt etwas, aber es kommt von alleine.

Wenn Du es getan hast, wirst Du sehr stolz auf Dich sein!

Und morgen erzählst Du uns in einem Kommentar, wie es war!

Nimm Oropacks mit (das sind kleine Stöpsel für die Ohren, da kommt dann kein Wasser mehr rein)

Einfach springen! Schwimmen verlernt man nicht ;) wenn du wasser im Ohr hast Nase und Mund zu und so pusten ... ich weiß nich wie ich das erklären könnte :P

Was möchtest Du wissen?