Pedo lehrer

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wieso eigentlich "Pedo" (abgesehen von der eigenwilligen Schreibweise)?

Ein Pädophiler ist definitionsgemäß an kleinen Mädchen interessiert, denen man noch gar nicht auf die Möpse gucken kann, weil da nichts ist.

Und zwischen "gucken" und "anfassen/grapschen" ist immer noch ein himmelweiter Unterschied.

Ihr habt nun mal Hintern und Brüste. Wenn euer Lehrer euch anschaut, kuckt er automatisch auch dorthin. Das hat mit Pädophilie überhaupt nichts zu tun. Ihr seid noch nicht daran gewöhnt, wie Männer, wenn sie sexuell interessiert sind schauen, deswegen verdächtigt ihr euren Lehrer - und genau deswegen glauben die Erwachsenen euch nicht.

Das ist zwar ärgerlich, aber solange er euch nicht anfasst geht das noch. Ihr werdet immer wieder Lehrer haben, die das machen - ob wiederholt oder einmal ist da auch Wurst, das passiert halt. Sind ja auch nur Menschen. Und das ist auch nicht verboten - selbst wenn müsste man das auch erstmal beweisen. Sollte er anfangen, euch anzufassen (und damit ist gemeint nicht an der Schulter oder dem Rücken, sondern wirklich an Stellen wie dem Hintern oder den Brüsten) ist das was anderes und strafbar. Aber auch hier: Beweis!

Wenn er das nächste Mal guckt, zeigt ihm demonstrativ, dass euch das stört (z. B. Hände über den Auschnitt). Schaut ihm dabei fest ins Gesicht und macht ihm so klar, dass ihr ihn beim Spannen ertappt habt. Euer Kleidungsstil ist übrigens allein eure Entscheidung. Das ist keine Einladung für irgendeinen Mann zu glotzen oder gar zu grapschen. Selbst dann nicht, wenn ihr im Mikro-Bikini herumlauft.

Solange er keine Schülerin begrabscht, kann man gar nichts machen. Gucken ist nicht verboten.

Was möchtest Du wissen?