Passt das zusammen: Frauen und Kampfsport?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 8 Abstimmungen

Gut zur Selbstverteidigung 87%
Frauen können das nicht ^^ 12%
Kommt drauf an 0%
Komisch 0%

22 Antworten

Kampfsport und Frauen sind überhaupt kein Widerspruch.

Daher braucht es auch gar keine Rechtfertigung, dass etwa das Training "gut zur Selbstverteidigung" ist - denn Frauen haben das gleiche Recht, eine Disziplin einfach aus Spaß und Freude trainieren zu dürfen, wie Männer.

Ich selbst trainiere die japanische Kampfkunst Aikido und mein erster Lehrer war - Überraschung - eine Frau! Es ist also auch Frauen durchaus möglich, hohe Graduierungen zu erreichen.

Zu Beginn des Aikido in Deutschland hatte es sogar eine Zeit lang den Ruf, eine "Frauenkampfkunst" zu sein, weil sie weniger offensiv wirkt, als einige andere Disziplinen und runde, harmonische Bewegungen hat.

Das ist natürlich Unsinn, denn Aikido wird von Frauen genau so trainiert wie von Männern - das gilt selbstverständlich auch für andere Disziplinen.

Die Vorstellung, Frauen dürften "nicht kämpfen" oder ein Training nur machen, um sich verteidigen zu können, ist diskriminierend und falsch.

Frauen dürfen einfach aus Freude trainieren, wie jeder andere Mensch auch.

Ich habe mit Männern und Frauen, Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen gleichermaßen trainiert. Das waren große und kleine, dicke und dünne, hyperaktive und schüchterne Menschen dabei.

Natürlich können Frauen eine Kampfkunst, oder einen Kampfsport trainieren - bei Wettkämpfen und olympischen Disziplinen wie Judo sind Frauen genau so vertreten, wie die Männer.

Kommentar von Enzylexikon
27.04.2016, 13:15

Vielen Dank für den Stern. :-)

0

Wo sollte da ein Problem sein?

In meinem guten Bekanntenkreis hat eine Dame einen zweiten und einen dritten Dan, eine weitere ist aktive Boxerin und Kickboxerin, und eine andere betreibt aktiv Wing Tsun und Escrima. Interessant übrigens, dass alle jeweils in zwei Kampfsportarten gut sind.

Gut zur Selbstverteidigung

Hallo GoingPointe,

Kampfsport hat eigentlich nicht wirklich was mit dem Geschlecht zu tun. Genauso wenig wie Ballett. Beides ist für beide Geschlechter gleichermaßen geeignet.
Für die Selbstverteidigung ist es von Vorteil und für die körperliche Fitness ist auch beides super.

L.G.
XxLesemausxX

In unserer Klasse wirkt es sogar 'anziehend' so das alle Jungs unserer Klasse in ein Kampfsport Mädel verknallt sind. Hm... Deren Begründung sei es sei 'stark' ein Mädchen kämpfen zu sehen...

Kampfsport ist in den asiatischen Ländern wie ich weiß sehr gut geteilt also gleich viel Mädchen wie auch Jungen. Ich selber als Mädchen, Frau, wie man es nennen möchte finde Kampfsport wie Hapkido und Taekwondo echt toll :)

Ich finde, Kampfsport und Mädels passt prima. Das steigert enorm das Selbstbewusstsein und ich liebe starke Frauen.

Ich bin ein Mädchen und mache selbst Kampfsport. Ich hoffe meine Antwort ist trotzdem erwünscht :P
Ich könnte nicht ohne diesen sport.. echt nicht 0.0
Es ist super und Für die Figur tut man auch etwas und da wird wohl kaum eine frau etwas gegen haben. :)

Ich kann viele die Tanzen und Fussball spielen
So wie viele die Tanzen und Kampfsport machen

Kampfaport ist wie Selbstverteidigung ein extremer Vorteil bzw. Falls du bedrohst wirst dann ist der Sport für Vorteil :)

Ich bin weiblich und mache auch kampfsport. Es ist ja egal ob man ein junge oder mädchen ist. Egal bei welchem hobby. Hauptsache man hat spaß. ^^

Frauen können das nicht ^^

Ich finde das das nichts für Frauen ist. Außerdem stell dir vor eine Frau würde Kampfsport trainieren, weil sie Angst hat ihr Freund könnte sie nicht beschützen. Das wäre demütigend. 

Es ist egal ob es Jungs  oder Mädchen machen!!! Jeder sollte das machen was er oder sie will und da ist es egal was es ist ob ballet oder Kampfsport

Gut zur Selbstverteidigung

Ich hab mal Judo gemacht..war stärker als die Buben...

Gut zur Selbstverteidigung

Finde ich gut in Zeiten wie diesen!

Gut zur Selbstverteidigung

Ich finde es gut, wenn die Frauen auch ihren Spaß daran haben!

Gut zur Selbstverteidigung

Hallo GoingPointe,

ich selber betreibe Kampfsport seit vielen Jahren. Nicht nur Boxen, sondern auch Grappling (etc.). 

Tatsächlich gibt es mehr Frauen in Richtung Grappling, Jiu-Jitsu...statt Boxen und ähnliches.

Aber ansonsten finde es es total "normal", es ist nichts ungewöhnliches.


Mit freundlichen Grüßen

Xeon814

Ich find das klasse , besonders Judo .

Ich mache seit gut neun Jahren Judo (bin 14, w) und liebe es😍 find ich nicht "schwul" oder so sondern echt geil😅❤

Das kommt ganz wie bei Männern darauf an. Ich finde einer Frau steht es Frei Kampsport zu betreiben wenn sie das möchte, und habe da auch keine Vorurteile.

Dass Frauen im Kampfsport den Männern unterlegen sind glaube ich ebenfalls nicht. Bloß könnte das Gewicht der eigenen Brüste eine Frau be weit aushohlenden Tritten eventuell aus dem Gleichgewicht bringen...

Kommentar von jennylessa
05.04.2016, 15:04

Also ich bin besser als 90 % der Männer in meinem verein.. aber wir machen auch kampfsport ohne tritte :D

2
Gut zur Selbstverteidigung

Natürlich, ..was für einen Frage...

Find ich cool

Was möchtest Du wissen?